zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 06:02 Uhr

Neue CD : Multitalent mit Ohrwurm-Melodien

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Komponist und Produzent Claudius Mach produziert seine neue CD auf besondere Weise: Er beteiligt seine Fans an den Kosten. Morgen stellt er einige Stücke beim Solokonzert vor.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2014 | 17:38 Uhr

Er ist ein musikalische Multitalent, produziert Ohrwurm-Melodien und Rock-Rhythmen, er singt selbst komponierte Lieder und erzählt spannende Geschichten. Der Komponist und Produzent Claudius Mach (48) aus Quarnstedt hat jetzt für seine neue CD „Wenn Schatten untergehn“ eine Crowdfunding-Aktion gestartet, bei der die Spender auch über die Songs mit bestimmen dürfen. Nun gibt er mal wieder ein langes Solokonzert, in dem er einige der neuen Songs präsentieren will. Am Sonnabend, 20. September, ab 20 Uhr tritt er im „Mach-Haus“ auf.

Auf die Idee zu seinem Projekt ist er gekommen, als er bemerkte, dass jeder, der je bei seinen Konzerten war, mindestens ein Lieblingslied habe, das unbedingt in dieser akustischen Version auf einer CD erscheinen soll. „Und genau das mache ich jetzt möglich: Auf meiner Website kann man mit abstimmen, welche Songs auf die CD kommen, und gegen eine Spende hat die Stimme sogar extra Gewicht.“

Eine CD aufzunehmen, sei zwar nicht so schwer für ihn, aber um es richtig zu machen, kommen weiteren Kosten hinzu, für die ihm schlicht das „Kleingeld fehlt“: Professionelles Mastern, CD-Herstellung im Presswerk, hochwertige Verpackung inklusive Textheft, Fotoproduktion, Gestaltung und CD-Design, ein bisschen Werbung zum Bekanntmachen und Kosten für die digitale Verbreitung haben ihren Preis. Auf der Crowdfunding Plattform „www.startnext.de“ stellte er die CD vor und „sammelt“ Menschen, die ihn finanziell unterstützen möchten, damit er die Kosten für die Produktion aufbringen kann. „Selbstverständlich gibt es dafür auch etwas zurück“, verspricht der Musiker.

Denn mit einem Klick auf ein zuerst in grau gehaltenes, dezentes Herz mit einem „Fan werden“-Button wird man zu eben diesem: zum Fan. „Danach kann man sich für eine Form der Unterstützung und ein Dankeschön entscheiden“, erläutert er weiter. „Unterstützen sollten dieses Projekt deshalb alle, die im Radio „nicht immer nur denselben Schmonz hören wollen und die gute, handgemachte, deutschsprachige Musik mögen“.

Da das Projekt schon eine Zeit lang läuft, „habe ich schon fast alle Fans, die ich brauche, um das Projekt zu starten“, sagt er. „Aber genau jetzt geht es um die Wurst, denn jetzt kommt die Phase, in der man zum Unterstützer werden kann.“ Am einfachsten ist es, eine oder mehrere CDs vorab zu bestellen (für 14,99 Euro inklusive Versand). „Ich werde rechtzeitig vor Weihnachten fertig sein, und es gibt auch eine Menge andere Ideen und Angebote.“

Einige der Songs können die User auf der Seite auch bereits anhören und dabei mitentscheiden, welche am Ende auf die CD kommen. „Falls jemand ein Lieblingslied hat, das er unbedingt auf dieser Platte hören will: Kein Problem!“ Denn dann kann man „Bestimmer“ werden. Gegen eine entsprechende Spende kommt das Lied dann mit Widmung auf die Scheibe.

Aber nicht nur auf „StartNext“, sondern auch auf seiner Facebook-Seite gibt es die neuesten Infos und einen Zwischenstand. Da ihm momentan nur noch ein „Fan“ fehlt, steht er kurz davor, sein Vorhaben zu realisieren. Das intime und kraftvolle Album gibt es dann auch im Laden und bei Onlineportalen zu kaufen, als CD und in digitaler Form. „Vielleicht schaffen wir es sogar endlich ins Radio.“


>Infos im Internet: www.claudiusmach.de und www.startnext.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen