Müllsünder

wz29imag0185

shz.de von
28. Juli 2015, 09:27 Uhr

Bei der Mülltrennung sind die Deutschen ja Weltmeister. Nervig wird es nur, wenn damit auch gleichzeitig die Umwelt verschandelt und der Gemeinde unnötige Arbeit gemacht wird. Vermutlich am Wochenende brachte ein Zeitgenosse sein offenbar ausgedientes Aquarium (Foto) in St. Margarethen zur Sammelstelle für Altglas. Dumm nur, dass das ausgewachsene Fisch-Schwimmbecken partout nicht in die runden Öffnungen passen wollte, die eigentlich auch nur Flaschen vorbehalten sind. Also wurde das Teil einfach neben den Container gestellt. Motto: Irgendeiner wird es schon mitnehmen. Die Glasentsorger machen es nicht, also muss sich die Gemeinde drum kümmern. Die ruft über das Amt jetzt zu Zeugenhinweisen auf und hat auch die Polizei eingeschaltet. Kleiner Hinweis: So ein Aquarium wird kostenlos beim Sperrmüll mitgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen