Motorradfahrer schwer verletzt

gsjkkradunfall (2)

shz.de von
01. Juli 2015, 14:50 Uhr

Sehr schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer (53) aus Brunsbüttel erlitten. Das Zweirad kollidierte Dienstagabend kurz nach 19 Uhr auf der Bundesstraße 431 mit dem entgegenkommenden Auto einer 49-jährigen Elmshornerin.

Der Motorradfahrer flog in einen Graben, erlitt mehrere, teils offene Knochenbrüche an beiden Beinen und andere Verletzungen. Ihn zu retten, gestaltete sich schwierig. Schließlich gelang es, ihn mit Hilfe einer an einer Drehleiter befestigten Schleifkorbtrage behutsam aus dem Graben zu holen. Per Rettungshubschrauber wurde er zur Uni-Klinik Eppendorf geflogen.

Die B431 war bis weit nach 22 Uhr voll gesperrt. Ein Sachverständiger hat die Unfallermittlung aufgenommen. Das Motorrad, das bei dem Unfall in Brand geraten war, wurde sichergestellt. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen