zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 07:39 Uhr

Mordfälle in der ganzen Stadt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Krimi-Festival vor dem Start: Freie Plätze in spannenden Rundgängen, Lesungen an verschiedenen Orten

von
erstellt am 25.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Die dunkle Jahreszeit beginnt, und das Verbrechen hält Einzug in der Region: In Wewelsfleth wird morgen die erste KrimiNordica eröffnet. Acht Tage lang bietet sie danach ein umfangreiches Programm in Itzehoe.

Dazu gehören spannende Rundgänge mit dem „Teatro Spectaculo“, bei denen noch Plätze frei sind. Sonntag, 27. Oktober, startet um 19.30 Uhr am Geschäft „Pilindi“ in der Breitenburger Straße der Krimi-Nachtspaziergang „Lautlos – Schatten der Nacht“. Kaufmannsgattin Emma führt die Gäste, skurrile Personen und Kriminalfälle vergangener Jahrhunderte kreuzen ihren Weg – und die Besucher werden Teil des theatralen Rundgangs. Weitere Termine: Dienstag, 29. Oktober und Donnerstag, 31. Oktober. Montag, 28. Oktober, ebenfalls um 19.30 Uhr ab „Pilindi“, bewegt sich der Rundgang „Mordgeflüster“ auf der Spur des Marschenmörders Timm Thode. Dieser findet zudem am Mittwoch, 30. Oktober, und am Freitag, 1. November, statt. Die Kosten betragen jeweils 26 Euro inklusive Getränk und Nervennahrung. Buchung beim Stadtmanagement unter 04821/949012-0 oder bei Pilindi unter 04821/9498911.

Zum Tatort wird auch das Landgericht: Dort liest Montag, 28. Oktober, um 19 Uhr Arno Surminski aus seinem neuen Buch „Tod eines Richters“. Dessen mysteriöser Tod führt zu einem spektakulären Haftpflichtfall, spannenden Verwicklungen und zu der Frage nach dem Wert eines Menschenlebens: Kann ein Mensch ein Schaden sein?

Um einen weiteren Mordfall geht es Mittwoch, 30. Oktober, 19 Uhr, im Landgericht: Bereits zum dritten Mal ist Heinz Jürgen Schneider zu Gast. Er liest aus seinem neuen Schleswig-Holstein-Krimi „Tod in der Ballnacht“, der im Frühjahr 1933 in Itzehoe und Schenefeld spielt. Ein Brand in Schenefeld zerstört den Kuhstall einer Bauernfamilie, darin liegt die Leiche des Sohnes. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden; aber ist er auch der Täter? Karten für beide Lesungen beim Stadtmanagement sowie im Landgericht.

Eine schwarze Thriller-Nacht findet Montag, 28. Oktober, 20 Uhr, in der Lauschbar statt. Zu Gast sind die Hamburger Autoren Marina Heib und Michael Koglin. Dieser liest aus seinem aktuellen Buch „Seelensplitter“, in dem die junge Polizistin Lina Andersen in einer grausamen Mordserie ermittelt, der ehemalige Mitglieder einer Therapiegruppe zum Opfer fallen. Marina Heib schreibt für Fans der härteren Krimikost. „Parasiten“ ist bereits der fünfte Band der erfolgreichen Reihe um den Ermittler Christian Beyer. Moderiert wird die Lesung von Stefan Wolter, Karten beim Stadtmanagement und an der Abendkasse. >

Alle Informationen zur KrimiNordica unter

www.kriminordica.de.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen