zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. November 2017 | 14:53 Uhr

Krimi Nordica : Mord auf der Prinzessin

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein Schiff wird auf seinen Fahrten durch die Region mehrfach zum Tatort. Im November gibt es vier besondere Törns.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2017 | 09:53 Uhr

In manchen Teilen der Region sieht man sie regelmäßig vorbeifahren: Die MS Princess der Reederei Adler. Bei der Krimi Nordica hat das zweigeschossige Schiff vier besondere Einsätze: Es wird zum Krimi-Schiff. Mal was anderes, denn sonst ist die MS Princess eher „als Binnenschiff auf Tages- und Halbtagesfahrten auf dem Nord-Ostsee-Kanal, der Elbe und der Eider unterwegs“, sagt Adler-Marketingleiterin Juliane Nissen-Hünding. Unternehmen würden sie oftmals für Weihnachtsfeiern oder Tagungen chartern.

Nicht so in der Krimi-Nordica-Woche: Ab dem 5. November gibt es Mord und Totschlag auf dem 28 Jahre alten und in diesem Jahr modernisierten Schiff. „Mord in der Haifischbar“ heißt eines der Stücke auf den Krimi-Törns der Princess. In der Haifischbar auf Hamburg-St. Pauli treiben sich 1965 Seemänner, leichte Mädchen, eine singende Barfrau, eine Rosenverkäuferin und zwielichtige Herren rum. Mitten in diesem ausgelassenen Kneipentreiben wird ein Zuhälter erdrosselt – und der Polizist Lothar hat den Fall zu lösen. Ein Krimi mit „viel Hamburger Hafenluft, Rock’n’Roll und wahrer Liebe“, wie es im Programmheft heißt. Alle Theaterstücke werden von der Hamburger Gruppe „Ik’s“ aufgeführt.

So auch ein Zweites: „Mord an der Hochzeitstorte“ ist eine Comedy-Krimi-Produktion. Die Braut auf einer Hochzeit will nicht so wie der romantische Bräutigam, ihre Schwiegermutter ist in Rage und der Weddingplaner hat die gesamte Feier überhaupt nicht im Griff. Als das gewollt harmonische Paar dann die Torte anschneiden will, gibt’s einen lauten Knall und einen Todesfall.

Mit 39 Metern Länge, einer Breite von fast neun Metern, zwei Geschossen sowie dem Oberdeck bietet die Princess genug Platz für die Krimi-Törns. „Das Schiff ist aufgrund seiner Größe perfekt geeignet für derartige Veranstaltungen und hebt sich als maritime und mobile Location von allen anderen ab“, meint Nissen-Hünding. 1989 wurde der Bau der Princess bei einer niederländischen Reederei in Auftrag gegeben, 1995 kaufte die Adler-Reederei das Schiff von dieser. 2006 gab es dann die erste Modernisierung, 2017 folgte die zweite. „Umfassender“, wie Nissen-Hünding sagt. Eine Komplettsanierung. Seitdem verfüge die Princess auf zwei Decks über barrierefreie, flexibel nutzbare Veranstaltungsflächen und ein neues Lichtdesign, das jede Fahrt ins „rechte Licht“ setzen könne. Zudem gebe es ein Sonnendeck sowie zwei Bars. Ein Buffetlift bringt Essen aus der Bordküche direkt auf das Restaurantdeck – mitsamt Koch. Bis zu 360 Fahrgäste finden Platz auf der Princess und werden in der Spitze mit neun Knoten, also knapp 17 Stundenkilometern, bewegt.

Info: Sonntag, 5. November, ab 10.30 Uhr: „Schön war die Zeit...“. Start und Ziel des Krimi-Brunch-Törns ist Brunsbüttel. Dauer ca. 3 Stunden, Kosten 54,90 Euro (inkl. Brunchbuffet, Kaffee, Tee und Saft). Vorverkauf bei den Touristinfos in Itzehoe und Brunsbüttel.

Sonnabend, 11. November, ab 10.30 Uhr: „Mord in der Haifischbar“. Start des Krimi-Brunch-Törns mit der Adler Princess in Brunsbüttel, Ziel ist Glückstadt, Shuttle zubuchbar. Dauer ca. 3 Stunden, Kosten: 54,90 Euro (inkl. Brunchbuffet, Kaffee, Tee und Saft). Vorverkauf bei den Touristinfos Itzehoe, Glückstadt und Brunsbüttel.

Sonnabend, 11. November, ab 17.30 Uhr: „Mord in der Haifischbar“. Start des Krimi-Dinner-Törns in Glückstadt, Ziel ist Itzehoe. Dauer ca. 3 Stunden, Kosten: 54,90 Euro (inkl. Grünkohlbuffet). Vorverkauf bei den Touristinfos Itzehoe, Glückstadt und Brunsbüttel.

Sonntag, 12. November 2017, ab 10.30 Uhr:„Mord an der Hochzeitstorte“. Start und Ziel des Törns ist Itzehoe. Dauer ca. 3 Stunden. Kosten: 54,90 Euro (inkl. Brunchbuffet, Kaffee, Tee und Saft). Vorverkauf bei den Touristinfos Itzehoe und Brunsbüttel.

Virtueller Rundgang über das Schiff: my.matterport.com/show/?m=MAUHLciUJFy

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen