Moortage mit Informationen, Führungen und Torfschlachten

Der auf einem Vorführtisch deponierte Torfmatsch verführte die Kinder zur Torfschlacht.
Der auf einem Vorführtisch deponierte Torfmatsch verführte die Kinder zur Torfschlacht.

shz.de von
25. Juni 2014, 14:36 Uhr

Spiele, Informationen und Führungen – die Moortage boten den Besuchern wieder ein umfangreiches und attraktives Programm. Dafür hatte das Moorteam unter der Leitung von Mike Heller gesorgt.

Im Mittelpunkt stand an beiden Tagen natürlich das Moor. Marcel und Mirco Heller informierten über die Torfgewinnung und beantworteten ausführlich die vielen Fragen der Gäste. Für die Moorführungen war Günther Meyer zuständig.

Daneben gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm. So zeigte Peter Feddersen präparierte, einheimische Tiere, Kräuterfee Saskia Timme und ihre Freundin Andrea Rosemann nahmen die Gäste mit zu kleinen Kräuterführungen, und Pat Reichenbach führte in die Kunst des Curving ein. Sie begeisterte mit ihren geschnitzten Kreationen aus Melonen, Zitronen, Kohlrabi, Rettich, Wurzeln, Auberginen, Gurken und Äpfeln. Im Info-Zelt konnten Interessierte darüber hinaus Informationsmaterial aus der Region mitnehmen und das Moordiplom erwerben.

Am zweiten Tag gab es außerdem einen Zeltgottesdienst, den der gemischte Chor „Eintracht“ unterstützte. Durch plattdeutsche Lesungen aus der Bibel bereicherten Max Schwering und Ingrid Böge den von Pastor a. D. Karl-Wilhelm Steenbuck gehaltenen Zeltgottesdienst. Die Kollekte wurde auf Wunsch der Gemeinde Krempermoor der „Sternenbrücke“ Hamburg gespendet. Sie erbrachte 154,41 Euro.







zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen