zur Navigation springen

Tag der offenen Tür : Modellbauer konstruieren Hafen mit Containerverladung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Kurvige Trassen über Berge und Täler bis zur Küstenlandschaft: Der Modelleisenbahn Club Brunsbüttel freut sich über zahlreiche Besucher. Interessierte sind eingeladen mitzumachen.

Brunsbüttel | Die Anlage bietet eine Mittelgebirgsstrecke, ein Viadukt überbrückt den Türdurchgang zu einer Bergbauszenerie mit Kohlenverladung. Die Züge werden per digitalem Fahrbetrieb über Wendelanlagen geführt.

Der Modelleisenbahn Club Brunsbüttel (MEC) veranstaltete einen Tag der offenen Tür in seinen Vereinsräumen in der Brunsbütteler Straße. „Ein toller Erfolg“, freute sich der Vorsitzende Jörg Wagner über die zahlreichen Besucher aus der gesamten Region. „Bereits vor dem offiziellen Beginn um 12 Uhr waren schon Leute hier.“ Die Modelleisenbahner möchten die Veranstaltung gerne etablieren, um ihr Hobby mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

„Wir wollen Interesse wecken, stehen aber auch mit Tipps und Tricks beim Wiedereinstieg zur Seite“, sagte Wagner. Natürlich sind auch neue Mitglieder herzlich willkommen „und wir sind offen für neue Ideen“, so der Vorsitzende. Der Club unterhält eine fest installierte Clubanlage, an der immer gebaut wird – gerade ist eine verschneite Gebirgslandschaft im Werden.

An der bestehenden Anlage zeigte „Landschaftsbauer“ Peter Spreckels, wie er naturgetreu Berghänge gestaltet. Neben der Clubanlage gibt es noch zwei mobile Modulanlagen, die auf verschiedenen Ausstellungen präsentiert werden. An einer dieser Anlagen versucht sich die Jugendgruppe. „Hier werden unter Anleitung Module gebaut und die Technik ausprobiert“, erklärt Wagner.

Die aktiven Mitglieder bauen an einer Hafenanlage mit Containerverladung. Im Hafenbecken liegen bereits ein Fischkutter und ein Frachter sowie die Küstenwache. Für die Schiffsmodelle ist Winfried Melzer zuständig, der die Boote nachbaut. Gemeinsam mit seinem Sohn Jesse bediente Melzer die bisher dort installierten Gleisanlagen.

„Der eigentliche Reiz ist ja das Bauen, man muss ein Auge für die Natur haben, um sie richtig abbilden zu können“, erklärt e Wagner. Interessierte sind unverbindlich eingeladen, an den Club-Abenden jeweils montags ab 19 Uhr in der Brunsbütteler Straße 13 teilzunehmen, bereits um 17 Uhr trifft sich die Jugendgruppe zum Modellbau.

Der MEC Brunsbüttel lädt schon jetzt zur Modellbahn-Börse Westküste am 7. Dezember, von 10 bis 17 Uhr, in das Foyer des Bildungszentrums in der Kopernikusstraße ein. Neben Fahrmodulen werden eine Eisenbahn für Kinder aufgebaut und Zubehör sowie Fahrzeuge angeboten.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen