zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 06:28 Uhr

Mit zwei Promille gegen Baum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Erst ein Baum konnte die Alkoholfahrt zweier 35 und 40 Jahre alter Männer aus Wilster und Burg beenden, nachdem diese zunächst ein Gemeindeschild umgefahren, die Bankette auf mehreren Metern beschädigt sowie einen Bordstein mit ihrem Fahrzeug aus dem Erdreich gerissen hatten. Zeugen hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie den Eindruck hatten, dass sich die Unfallverursacher von der Unfallstelle verdrücken wollten.

Als die Polizei eintraf, befand sich das Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Gemeinde Neuendorf-Sachsenbande. Hinterm Steuer der 35 Jahre alte Wilsteraner. Dieser rangierte mit dem stark beschädigten Fahrzeug hin und her, konnte dieses aufgrund der Schäden jedoch nicht wie gewollt lenken.

Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte war jedoch der 40 Jahre alter Burger sowohl der Halter als auch mutmaßlich der eigentliche Fahrer des Unfallfahrzeuges. Beide Männer waren überaus stark alkoholisiert und wiesen einen Atemalkoholwert deutlich über zwei Promille auf. Insgesamt drei Vergehen werden den Männern nun zur Last gelegt. Neben Gefährdung des Straßenverkehrs steht Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Ermächtigen zum Fahren unter Alkohol auf der Liste der Anschuldigungen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2016 | 12:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen