zur Navigation springen

Mit Poesiealben und alten Bildern zurück in die Jugendzeit

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 04.Apr.2016 | 09:45 Uhr

Vor 60 Jahren wurden zwei Abschlussklassen der damaligen Mittelschule Wilster mit dem Zeugnis der mittleren Reife aus der Schule verabschiedet. Damals zählten die beiden Klassen zusammen mehr als 60 Entlassschüler.

28 von ihnen trafen sich am Sonnabend zu einem Jubiläums-Klassentreffen in der Rumflether Mühle ihrer damaligen Klassenkameradin Anna Martens. Die weiteste Anreise zu diesem Wiedersehen hatte Erika Mehlert auf sich genommen. Sie war aus der Schweiz in ihre alte Heimatstadt gekommen.

Das erste Klassentreffen, so berichtete die Organisatorin Elisabeth Alsen geb. Jansen, hatte es zehn Jahre nach Ende der Schulzeit gegeben. Dann traf man sich nach 20 und 30 Jahren wieder, danach im Fünf-Jahres-Rhythmus nach 35, 40, 45, 50 und 55 Jahren, um dann nach weiteren drei Jahren einen „Zwischenspurt“ einzulegen und jetzt das 60-jährige Jubiläum zu feiern.

Nach einem Begrüßungssekt und einer geselligen Kaffeetafel standen die Gespräche und Erinnerungen an die Schulzeit im Mittelpunkt. Einige Ehemalige hatten ihre Halbjahresarbeiten, Poesiealben, Schulbilder und Schulhefte mitgebracht. Hans-Joachim Post projizierte Bilder aus der Kindheit bis zum Alter von sechs Jahren auf eine Leinwand, um dann die Mitschüler raten zu lassen, wer wohl auf diesem oder jenem Foto erkannt werden konnte. Hans-Joachim Post hatte diesmal auch die sonst alleinigen Organisatorinnen Elisabeth Alsen und Anna Martens in der Vorbereitung des Klassentreffens unterstützt. Es klang nach einem Abendessen mit Open End in geselliger Runde aus. Zum Klassentreffen gekommen waren (Geburtsnamen in Klammern) Joachim Constabel, Franz Heesch, Eggert Pfeiffer, Hans-Joachim Post, Jens Rohwedder, Otto Vollmert, Gisela Molt (Bolten), Silke Kruse (Dethlefs), Elsbeth Tabel (Fischer), Hannelore Brandt (Griesbach), Frauke Franzenburg, Erika Bauch (Hinrichsen), Eveline Fiand (Hoffmann), Elisabeth Alsen (Jansen), Heimke Sichler (Jürgens), Ingeborg Kruck, Antje Laacker (Maaß), Anke Burfeind (Mehlert), Erika Mehlert, Freia Richeling (Neuendorf), Anna Martens (Reese), Hannelore Torge (Regenbogen), Silke Bultmann (Ruge), Heidrun Steinhardt (Sadlowski), Ingrid Bielenberg (Stidderich), Gisela Haack (Wegner), Annelene Mahlstedt (Wilde) und Renate Kardel (Zentkowski).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen