Historische Landwirtschaft : Mit Oldtimern präzise Furchen pflügen

Seit 15 Jahren immer dabei: Uwe Carstens aus Dammfleth.
Seit 15 Jahren immer dabei: Uwe Carstens aus Dammfleth.

Mehr als 50 alte Trecker stehen am Sonnabend im Mittelpunkt: Oldtimertreffen und -pflügen in Mehlbek.

shz.de von
06. September 2018, 15:11 Uhr

Im vergangenen Jahr fiel das Oldtimertreffen und -pflügen der Schlepperfreunde Kreis Steinburg buchstäblich ins Wasser, diesmal stehen die Chancen für das Pflügen angesichts der Wetterprognosen weitaus besser. Mehr als 50 historische Traktoren und Schlepper werden am Sonnabend, 8. September, ab 10 Uhr auf dem Gut Mehlbek erwartet.

So wird sich die Koppel schon am frühen Vormittag in ein Paradies für Liebhaber alter landwirtschaftlicher Geräte verwandeln. Etwa 18 Hektar trockener Ackerboden stehen zum Beetpflügen zur Verfügung. Neben den zahlreichen Teilnehmern aus der Region können sich die Besucher auch an alten landwirtschaftlichen Gerätschaften der Marken Fendt, Ford, Eicher, Güldner, Deutz, Porsche, Lanz Bulldog, MAN, John Deere und Hanomag erfreuen.

Für die Teilnehmer des Pflügens heißt es, möglichst gerade und gleichmäßig tiefe Furchen in den Boden des Gutsgeländes zu ziehen. Ganz besonders weisen die Schlepperfreunde darauf hin, dass eine Anreise schon am Tag zuvor möglich sei. Mit Essens- und Getränkeständen ist am Veranstaltungstag für die Stärkung aller Teilnehmer und Gäste gesorgt.


>Anmeldungen: Bernd Köhncke, 04824/1861 oder 0163/4035079, und Peter Viohl, 04892/8119.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen