zur Navigation springen

Mit der VHS ins Theater und die Oper in Hamburg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Volkshochschule in Krempe bietet in der Spielzeit 2914/2015 ein attraktives Programm in Zusammenarbeit mit der Hamburger Volksbühne an.

Das Abo I umfasst vier musikalische Aufführungen in der Hansestadt: Beethovens „Fidelio“ am 15. November in der Staatsoper, die Hamburger Philharmoniker in der Laeiszhalle am 24. November, die Oper „Die tote Stadt“ von Wolfgang Korngold am 31. März 2015 in der Hamburger Staatsoper sowie die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen am 6. Mai 2015 in der Laeiszhalle. Das komplette Paket kostet inklusive Busfahrten pro Person 195 Euro für Mitglieder der VHS. Gäste zahlen 205 Euro. Unter 25 angemeldeten Teilnehmern w wird das Abo I etwas teurer.

Theater steht im Abo II auf dem Programm. So geht es am 31. Oktober ins Ernst-Deutsch-Teater zu „Leben wie ich es mag“ mit Volker Lechtenbrink, am 6. Dezember ins Winterhuder Fährhaus („Mittendrin“), am 7. Februar 2015 ins Altonaer Theater („Fräulein Smillas Gespür für Schnee“) und am 29. Mai ins Winterhuder Fährhaus zu „Der Kurschattenmann“. Kosten: 155 Euro (Gäste: 165).

>Anmeldungen bis 23. September bei der VHS Krempe unter: 04824/391996 oder per Mail: 048244391996-0001@t-online.de.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2014 | 15:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen