zur Navigation springen

Närrischer Höhepunkt: : Mit der Aida durch die Dorfstraßen

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Der Karnevalsumzug in Wewelsfleth bietet jedes Jahr beeindruckend gestaltete Wagen.

„Wir reichen noch nicht an die Fubama heran, aber wir haben den größten Maskeradenumzug im Kreis Steinburg und darauf sind wir stolz!“ Wehrführer Jürgen Schröder war begeistert, wieder vier Mottowagen beim großen Festumzug anlässlich der Preismaskerade der Feuerwehr Wewelsfleth zu sehen. Auch der TSV-Spielmannszug war in farbigen Kostümen und großer Formation nach längerer Pause wieder dabei. „Ihr seid wieder da, das ist schön“, freute sich Schröder auch über die Musiker aus der Gemeinde.

Ebenfalls für Musik sorgte das Blasorchester Wewelsfleth beim Marsch durch das Dorf. Abordnungen der Nachbarwehren aus Brokdorf, Beidenfleth und der Jugendfeuerwehr reihten sich in den Zug ein, der von der Ecke Dorfstraße/Am Hafen aus startete. Polizei und Feuerwehr sorgten für die Sicherheit, als sich die AIDA von der Mannschaft I. Herren Wewelsfleth in Bewegung setzte. Ihr folgte Adje Hoffmann mit siene Höhner (Giese/Umlandt-Team) und der Tanz der Vampire (Schippervereen). Sylvia Bruchhagen ließ sich als Gelber Engel vom Ade AC von einem gelben Trecker durch die Straßen ziehen. Mit lauter Musik, reichlich Bonbonregen und fliegenden Eiern (die Hühner konnten nicht an sich halten) ging es durch die Störgemeinde bis zum Gerätehaus, wo traditionell die Feuerwehr „einen ausgab“.

Bürgermeister Delf Bolten und der stellvertretende Wehrführer Axel Erdmann waren ebenso erfreut über die Resonanz wie Jürgen Schröder. Nach kurzer Pause ging die Maskerade am Abend weiter. Unter Beifall marschierten die Masken in die geschmückte Mehrzweckhalle ein. Bei der Musik von Ralf Wittrock und Band stand die Jury vor der schweren Aufgabe, die einfallsreichen Masken zu prämieren. Das gelang nach einigen Überlegungen, und auch die Preise der Sonderverlosung konnten überreicht werden. Bei neuen und alten Hits wurde bis in den Morgen gefeiert.

Bei den Einzelmasken kam die A-Geige auf Platz 1, gefolgt vom Globetrottertrottel, Tebatz von Eltz, Zerbrochener Engel und Dopingkontrolle. Als beste Gruppe wurden die Weltzeituhren vor Wewelsflether Spielkameraden, Feuerquallen, TTFT-Line und Tetris für Arme prämiert.

Die Gewinner der Sonderverlosung: Karla Bartels aus Wewelsfleth gewann den Kurztrip mit der „Color Magic“, den Schinken erhielt Kirsten Engelbrecht, die Präsentkörbe konnten Torben Jochimsen und Inga Truelsen entgegen nehmen, einen Einkaufsgutschein erhielt Nico Allert.

Die Gewinne der Eintrittskarten können im Edeka-Markt Wölk abgeholt werden: 1, 5, 6, 44, 48, 61, 72, 200, 208, 209, 212, 227, 299, 313, 335, 348, 411, 444, 478, 509, 545, 556, 559, 579, 589, 590.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen