zur Navigation springen

Ferien zuhause : Mit dem Audioguide Glückstadt entdecken

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In den Ferien bietet sich die Chance, die eigene Heimat besser kennen zu lernen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet in Glückstadt die Audioguide-Tour.

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2015 | 08:00 Uhr

In der fast vierhundertjährigen Geschichte der Elbestadt spielten der Hafen und die Fischerei von Beginn an eine bedeutende Rolle. Bis ins 19. Jahrhundert hinein war Glückstadt neben Altona der bedeutendste Hafen für Grönlandfahrer und damit den Walfang. Im Anschluss wurde die Stadt ein Zentrum der Heringsfischerei. Besucher können sich bei Stadtrundgängen auf Spurensuche durch das Stadtdenkmal begeben. Sie können historische Orte entdecken und sich lebendigen Erzählungen über die maritime Geschichte erzählen lassen. An 13 Stationen erfahren die Besucher Wissenswertes über die Stadt. Die Audioguides sind eine wunderbare Ergänzung zu den geführten Stadtrundgängen. Genau das Richtige für diejenigen, die Glückstadt spontan und individuell entdecken wollen. Zu den Guides gibt es einen Übersichtsplan, der den Weg weist. Reihenfolge und Dauer kann jeder Nutzer individuell nach seinen Wünschen bestimmen. So ist auch eine erholsame Pause im Café oder Restaurant kein Problem. Die Texte, zum Teil auch mit Musik hinterlegt, vermitteln Glückstadts Geschichte auf besonders anschauliche Art und Weise. Die Geräte können bei der Tourist-Information Glückstadt, Große Nübelstraße 31, ausgeliehen werden. Die Leihgebühr beträgt fünf Euro. Zusätzlich ist eine Kaution in Höhe von 50 Euro zu hinterlegen.

> Info: Tourist-Information Glückstadt, 04124/937585; www.glueckstadt-tourismus.de. Ausflugsziele: www.holstein-tourismus.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen