Büttel : Mit 91 km/h zu schnell erwischt

Raser fährt mit 151 statt erlaubter 60 km/h in die Radarfalle. Der Führerschein ist nun wohl erstmal weg.

shz.de von
04. Dezember 2017, 16:11 Uhr

Büttel | Mit 151 „Sachen“ statt der erlaubten 60 Kilometer pro Stunde ist ein Autofahrer in eine Radarfalle der Polizei in Büttel (Kreis Steinburg) gefahren. Dem Raser drohen jetzt ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert