zur Navigation springen

Unfall in Wrist : Mit 2,91 Promille in den Gegenverkehr

vom

Mitten auf dem Bahnübergang verliert eine Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kracht in ein entgegenkommendes Auto. Auch auf Sylt erwischen Beamte einen Mann mit Alkohol am Steuer. Er versucht zu Fuß zu fliehen.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2014 | 16:21 Uhr

Wrist/Westerland | Eine betrunkene Pkw-Fahrerin ist am vergangenen Samstagabend mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Die 48 Jahre alte Frau war mit 2,91 Promille auf dem Bahnübergang in Wrist (Kreis Steinburg) in den Gegenverkehr geraten und gegen den Pkw einer 50-Jährigen aus Bad Bramstedt gefahren.

Beide Fahrerinnen hatten Glück und blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt.

Auch auf Westerland hatten es Beamte am Morgen mit einem erhöhten Promillewert zu tun. Die Polizei stoppte einen 50-Jährigen, der wegen erhöhter Geschwindigkeit auffiel. Sie bemerkten einen starken Alkoholgeruch, doch der Fahrer nutzte einen günstigen Moment und ergriff die Flucht zu Fuß.

Doch eine Verkehrsabsperrung machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Er stolperte über sie und die Beamten konnten ihn kurz darauf auflesen. Sie stellten einen Wert von 1,7 Promille fest. Auch er musste sich von seinem Führerschein verabschieden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert