zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 20:20 Uhr

Mit 2,66 Promille in die Ausnüchterungszelle

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 07.Apr.2015 | 11:18 Uhr

An das diesjährige Osterfest wird sich ein 24 Jahre alter Itzehoer wohl nach lange erinnern. Dieser war zunächst Gast einer Disco in Wilster. Als er die Veranstaltung gegen 1 Uhr verließ, um mit seinem Auto nach Hause zu fahren, wurde er im Bereich der Straße Am Markt von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle stellte diese einen deutlichen Alkoholgeruch fest, der von dem Autofahrer ausging. Ein Alkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von zwei Promille. Der Mann wurde zur Blutentnahme mit auf die Polizeistation genommen. Nachdem Messung des Alkoholwertes abgeschlossen und der Führerschein eingezogen worden war, konnte der Mann seines Weges ziehen. Dieser führte ihn scheinbar zurück zur Osterdisco. Gegen 3.40 Uhr wurde die Polizei auf eine hilflose Person aufmerksam. Dabei handelte es sich erneut um den 24-Jährigen. Da dieser kaum noch handlungsfähig und sein Atemalkoholwert auf 2,66 Promille angestiegen war, wurde er ins Polizeigewahrsam genommen. Die Kosten für die Unterbringung in der Ausnüchterungszelle wird er nun zusätzlich zu zahlen haben.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen