Kleingarten-Kolonie Soetjen I : Messerstecher-Prozess Itzehoe: Schuldfähig mit 3,34 Promille?

Andreas Olbertz. von 27. Oktober 2020, 15:50 Uhr

shz+ Logo
Was geschah Ende März hinter der Kleingartenpforte? Das Gericht veruscht die Tat aufzuklären.
Was geschah Ende März hinter der Kleingartenpforte? Das Gericht versucht, die Tat aufzuklären.

Der Angeklagte schweigt gegenüber Gutachter Hubert Kuhs, was eine Einschätzung sehr schwierig macht.

Itzehoe | Ein 38-jähriger Itzehoer wurde Ende März in einer Laube der Kleingarten-Kolonie Soetjen I tot aufgefunden. Der Mann ist nach 32 Stichen in Oberkörper, Genitalbereich und Oberschenkel verblutet. Der 74-jährige Laubenbesitzer muss sich wegen Totschlags vor Gericht verantworten. Weiterlesen: Opfer war ein hilfsbereiter Eigenbrötler Bislang hat der Prozess...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert