zur Navigation springen

Arbeit und Beruf : Messe über Ausbildung in der Region

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Ausbildungsmesse Brunsbüttel findet diesmal schon im März statt. Die Veranstalter versprechen sich dadurch mehr Beteiligung aus dem Handwerk.

shz.de von
erstellt am 14.Jan.2014 | 05:00 Uhr

Unter dem Motto „Ideen sammeln, informieren und Kontakte knüpfen“ findet am Mittwoch, 12. März, erneut die gemeinsame Ausbildungsmesse der Stadt Brunsbüttel, der Ausbildungspaten und der Arbeitsagentur Heide statt. Von 9 bis 16 Uhr werden regionale Unternehmen ihre Ausbildungsmöglichkeiten im Bildungszentrum Brunsbüttel, Kopernikusstraße 1, vorstellen. In diesem Jahr findet die Messe jedoch bereits im März, anstatt wie bisher im Mai, statt.

„Um den gesamten Ausbildungsmarkt der Region abzubilden, war es uns wichtig, auch vermehrt Handwerksbetriebe als Aussteller für die Messe zu gewinnen. Durch den früheren Zeitpunkt verbessern wir für diese Branche die Möglichkeit an der Messe teilzunehmen, da die Auftragslage Anfang März häufig noch geringer ist als im Mai“, erklärt Bürgermeister Stefan Mohrdieck den veränderten Zeitpunkt.

Die Messe wird federführend von ehrenamtlichen Ausbildungspaten, die sich für die Jugend in der Region Süderdithmarschen verantwortlich fühlen, organisiert. Unterstützt werden die Paten dabei von der Stadt Brunsbüttel und der Arbeitsagentur Heide.

„Die berufliche Orientierung für Jugendliche auf einer Ausbildungsmesse halte ich für ein sehr wichtiges Angebot. Wo sonst haben Schüler die Chance mit Auszubildenden auf Augenhöhe zu sprechen und zu erfahren, wie ein Arbeitstag als Azubi aussieht und welche Schulfächer auch in der Ausbildung wichtig sind? Eine Ausbildung ist schließlich der erste wichtige Schritt im Leben eines jungen Menschen in eine gesicherte Zukunft“, hebt Ronald Geist, Leiter der Heider Arbeitsagentur, die Bedeutung der Messe hervor.

Die Schüler haben die Möglichkeit, sich an den Ständen der teilnehmenden Betriebe über die Unternehmen und deren Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Die Vielfalt der Firmen reicht von der Industrie, über den Handel und das Handwerk bis hin zur Bundeswehr. Fragen stellen wird ausdrücklich gewünscht. Die Agentur für Arbeit Heide führt zusätzlich das Kurzseminar „Training, Tipps und Taktik – Einstellungstests üben“ durch und ist mit einem Berufsberatungsstand vor Ort.

„Auch Eltern sind am Nachmittag herzlich eingeladen, die Messe zu besuchen und sich bei den Auszubildenden und Ausbildungsleitungen über die Vielfalt der angebotenen Ausbildungen in der Region zu informieren. Eltern sind die wichtigsten Ansprechpartner bei der Berufswahl ihres Kindes. Um den eigenen Nachwuchs bei der Wahl eines Ausbildungsberufes unterstützen zu können, sollten sie selbst jedoch auch über aktuelle Entwicklungen informiert sein“, richtet sich Geist an die Eltern der Jugendlichen. Der Besuch der Messe ist kostenfrei.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen