A7 bei Neumünster : Regennasse Fahrbahn: Unfall auf Autobahnauffahrt

Dr Pkw blieb in der Böschung liegen – es entstand ein hoher Sachschaden.
Dr Pkw blieb in der Böschung liegen – es entstand ein hoher Sachschaden.

Beim Auffahren auf die A7 kam ein Fahrer mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

shz.de von
19. August 2014, 06:38 Uhr

Neumünster | Am Montagabend gegen 19.30 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall bei Neumünster auf der Auffahrt der A7 in Richtung Hamburg. Ein silberner Renault aus Bonn kam aus noch ungeklärter Ursache von der regennassen Fahrbahn ab und raste in die Böschung.

Die Berufsfeuerwehr Neumünster fuhr mit dem Rüstzug zur Einsatzstelle. Der Unfallfahrer wurde bei dem Unfall verletzt und in das Friedrich-Ebert Krankenhaus nach Neumünster gebracht. Am Wagen entstand hoher Sachschaden. Während der Bergungsarbeiten sperrte die Autobahnpolizei die Auffahrt in Richtung Süden kurzzeitig und leitete den Verkehr um.

In dieser engen Kurve der Auf- und Abfahrt der A7 kommt es immer wieder zu Unfällen auf regennasser Fahrbahn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen