zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 19:25 Uhr

Mehrheit gegen neue Windräder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit einem Stimmenanteil von 53,6 Prozent haben sich die Ecklaker Bürger gegen eine Nutzung der Windenergie auf Flächen in der Gemeinde ausgesprochen. Mit 46,4 Prozent blieben die Befürworter knapp dahinter. Diese Zahlen nannte der Vorsitzende der Allgemeinen Ecklaker Interessengemeinschaft (AEI), Claus Kalbreyer, gegenüber unserer Zeitung.

76,6 Prozent der stimmberechtigten Ecklaker Einwohner hatten auf die von der Gemeinde initiierte Bürgerbefragung geantwortet. 97 Bürger sprachen sich für und 112 gegen eine weitere Nutzung der Windenergie aus. Vier Stimmzettel waren ungültig. „Es waren offensichtlich gefälschte Stimmzettel“, wusste ein Insider zu berichten.

Claus Kalbreyer betonte, dass es lediglich eine Bürgerbefragung gewesen sei. Sie habe im Gegensatz zu einem Bürgerentscheid keine bindende Verpflichtung. Die Gemeindevertretung, die das Thema am 12. April behandeln werde, sei deshalb frei in ihrer Entscheidung. Kalbreyer geht davon aus, dass der Gemeinderat entweder den Weg pro Windenergie gehen könnte oder aber beschließe, vorerst in Sachen Bürgerwindpark nichts zu tun, um zunächst den für 2017 angekündigten neuen Regionalplan abzuwarten.

Klaus Strüven als Geschäftsführer der „Windpark Schötenweg GmbH & Co.KG“ zeigte sich trotz des Abstimmungsergebnisses zuversichtlich. „Das ist zwar ein enges Ergebnis, das aber bei einer solchen Befragung praktisch einen Gleichstand bedeutet“, sah er durchaus noch Chancen, die Windparkpläne zu verwirklichen. „Wir sehen uns bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und hoffen auf eine Regelung, mit der alle leben können.“

Die Betreibergesellschaft, zu der 17 Ecklaker Landwirte und zwei weitere Grundeigentümer gehören, will am Schötenweg mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Millionen Euro entweder fünf bis sechs jeweils 100 Meter hohe oder vier jeweils 150 Meter hohe Windkraftanlagen errichten.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Apr.2016 | 09:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen