Itzehoer Einkaufszentrum : Mcdonald’s verlässt Holstein-Center

mcdonalds_to_allow_g_38077183

Ende Februar schließt der Fastfood-Riese seine Filiale. Pläne zum Neustart im HC sollen im Frühjahr präsentiert werden.

von
25. Januar 2018, 05:00 Uhr

Die Fastfood-Kette McDonald’s schließt ihre Niederlassung im Holstein-Center (HC). Voraussichtlich am 24. Februar gehen die letzten Burger im HC über die Theke, sagt Betreiber Eugen Jüchter.

Grund für die Schließung ist laut Jüchter die Situation im HC. Der Mietvertrag sei ohnehin ausgelaufen und nach dem Auszug von B & H und Marktkauf im vergangenen Herbst sei die Filiale „nach den McDonald’s-Richtlinien nicht mehr profitabel zu betreiben“, so Jüchter. Er plane keine Neueröffnung an anderer Stelle in der Innenstadt, sondern wolle sich voll auf das bestehende Restaurant am Brookhafen konzentrieren, erklärt der Unternehmer. „Dort haben wir gerade modernisiert und hoffen, dass der eine oder andere Kunde aus dem HC dort zu uns kommt.“

Der neue Besitzer des HC, Tim Erhardt, reagiert auf Nachfrage unserer Zeitung gelassen auf die Nachricht vom Auszug des Fastfood-Riesen. Dieser sei lange angekündigt gewesen und kein Rückschlag für seine Pläne zum Neustart im HC, so Erhardt. Die will der Immobilienunternehmer „im ersten Quartal 2018“ öffentlich konkretisieren. Hinter den Kulissen werde daran gearbeitet. Noch hat Erhard das Einkaufszentrum de facto nicht übernommen. „Die technische Übergabe ist in den letzten Zügen“, sagt der HC-Käufer. Sie sei kein einfaches Unterfangen, weil schwierige Fragen, etwa zur gemeinsamen Haustechnik mit den angrenzenden Hochhäusern, zu klären seien.

Parallel würden Erfolg versprechende Gespräche mit neuen Mietern laufen. Details könne er aber erst in einigen Wochen nennen, so der Unternehmer.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen