Maus, Frosch, Fisch

shz.de von
05. September 2013, 03:46 Uhr

An die kleinen Mäuse, die sorgsam als Liebesbeweis vor der Terrassentür lagen, hatte man sich inzwischen gewöhnt. Auch als mal der eine oder andere Frosch und schließlich eine Libelle angeschleppt wurden, machte man sich keine Gedanken. Doch jetzt sorgten die beiden Hauskatzen für eine Überraschung. Im Vorgarten lag ein Goldfisch. Aus welchem Nachbarsteich der schuppige, kleine Schwimmer stammte, ließ sich nicht mehr nachvollziehen. Auch hat man noch nichts von vermissten Fischen im Dorf gehört. Fest steht: Ein Katzenglöckchen kann so eine Missetat wohl kaum verhindern.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen