zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Oktober 2017 | 15:27 Uhr

Maritime Woche mit "Kopf hoch"

vom

Verein organisiert Betreuung für körperbehinderte Kinder / Nachfolge für zurückgetretene Vorsitzende Tanja Ebbecke gesucht

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

itzehoe | "Wir entdecken das Meer" lautet das Motto der Betreuungswoche des Vereins "Kopf hoch für Körper- und Mehrfachbehinderte". Seit zwei Jahren organisiert dieser im Rahmen der Aktion Ferienspaß, dass Kinder mit Handicap in den Ferien betreut werden. Dieses Jahr können die Kinder im Gemeindehaus der evangelischen St. Ansgar-Kirche in der letzten Ferienwoche täglich von 8 bis 15 Uhr spielen, basteln und Neues entdecken.

Neben der Betreuungswoche bot der Verein in den Ferien schon Aktionen wie Basteln, einen Feuerwehrbesuch, Bowling oder Kochen an, an denen Kinder aus dem gesamten Kreis teilnahmen. Die Organisation lief allerdings in diesem Jahr nicht wie geplant, da die Vereinsvorsitzende Tanja Ebbecke spontan zurückgetreten ist. Sie nannte gegenüber unserer Zeitung persönliche Gründe für ihren Rücktritt. Ihr fehle die Zeit, zumal sie jetzt auch halbtags arbeite: "Mit drei Kindern bin ich an die Grenzen dessen gekommen, was ich leisten kann." Bis zur Jahresversammlung im September übernimmt die zweite Vorsitzende Sabine Nagel mit dem gesamten restlichen Vorstand Ebbeckes Amt und die Planungen für die Ferienaktionen im Herbst. Alles weitere werde im September entschieden, so Nagel.

Davon unbeeindruckt läuft die Betreuungswoche. "Jeden Morgen basteln wir etwas zum Thema Sand und Meer", erklärt Organisatorin Corinna Bock. So wurden schon Fenster-Fische oder eine Leinwand mit Meerestieren und Sand produziert. Dabei assoziierten die Kinder Verschiedenes miteinander, zum Beispiel, dass das Meer immer in Verbindung mit Sand steht, so Bock. Am Ende der Woche solle es einen Meeres-Bilderrahmen mit Fotos der Aktion geben, damit die Kinder eine bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen können. Auf das Basteln folgt ein gemeinsames Mittagessen, das teils von Gastwirt Torsten Arp aus Wacken gespendet wurde. Heute steht ein Ausflug ins Multimar Wattforum in Tönning an, wie das ganze Angebot möglich gemacht durch die Unter stützung der Sparkasse Westholstein.

Vier Kinder wurden dieses Mal angemeldet, zwei aus Gokels und zwei aus Itzehoe; wie immer wurde ein Fahrdienst organisiert. Neben Corinna Bock betreuen Nele Kock und Jonas Ashitey die Kinder. Alle drei haben eine pädagogische Ausbildung und kennen ihre Schützlinge schon länger. So könnten sie sich individuell mit ihnen auseinandersetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen