Buntes Programm : Manege frei für Circus Granada

Gastieren von heute bis Sonntag auf den Malzmüllerwiesen: Gerridt Panter (li.) und Marcel Lauenburger mit Shettlandpony Apollo und der Schottischen Hochlandrind-Dame Mimmi vom Circus Granada.
1 von 2
Gastieren von heute bis Sonntag auf den Malzmüllerwiesen: Gerridt Panter (li.) und Marcel Lauenburger mit Shettlandpony Apollo und der Schottischen Hochlandrind-Dame Mimmi vom Circus Granada.

Heute Premiere: Der Familienbetrieb zeigt auf den Itzehoer Malzmüllerwiesen ein zweistündiges Programm mit Fakier, Artisten, Tieren und Clowns.

shz.de von
10. Oktober 2013, 11:45 Uhr

Einen mutigen Fakier, lustige Clowns, Akrobatik in schwindelerregender Höhe und abwechslungsreiche Tiernummern am Boden – das und einiges mehr hat der Circus Granada mit seinem aktuellen Programm zu bieten. Alle zwei bis drei Jahre ist das kleine Familienunternehmen in Itzehoe zu Gast. Nach vier erfolgreich abgeschlossenen Vorstellungen in Elmshorn haben Karl Lauenburger und sein Team ihre Zelte jetzt auf den Malzmüllerwiesen aufgeschlagen. „Wir haben bisher immer gute Erfahrungen in Itzehoe gemacht“, erzählte Marcel Lauenburger.

Erstmals 1829 wurden seine Vorfahren urkundlich erwähnt. Heute wird das Familienunternehmen in der neunten Generation geführt und tourt mit seinem beheizten Circuszelt durch ganz Deutschland.

Bei der Premiere auf den Malzmüllerwiesen heute um 16 Uhr und an den folgenden drei Tagen wird den bis zu 400 Zuschauern unter der rot-gelben Zeltkuppel ein abwechslungsreiches, etwa zweistündiges Programm geboten. Gezeigt werden artistische Darbietungen, kraftakrobatische Nummern, Clowns und Tierdressuren. Als besonderes Highlight gilt die Fakiershow: „Feuerspucken und Schlange dürfen dabei nicht fehlen“, meint Lauenburger. Außerdem sehenswert sei die römische Kraftnummer, bei der an Ringen in luftiger Höhe geturnt wird.

Nicht nur alle zehn Familienmitglieder, sondern auch rund 40 mehr oder weniger heimische Tiere sind an der Show beteiligt, darunter viele Pferde und Ponys, Kamele, Lamas, Ziegen, Gänse, Hühner sowie eine Schlange und ein schottisches Hochlandrind. Dabei legt der Circus, der keinerlei staatliche Förderung erhält, großen Wert darauf, die Tiere möglichst gut zu halten.

Heute ist Familientag: Erwachsene dürfen bei der Premiere zu Kinderpreisen auf der Tribüne Platz nehmen. Für die weiteren Vorstellungen am Freitag und Samstag um 16 Uhr und Sonntag um 14 Uhr liegen Ermäßigungskarten in zahlreichen Geschäften aus.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen