zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 14:34 Uhr

Mahnende Worte zur Schule Lübscher Kamp

vom

shz.de von
erstellt am 17.Aug.2013 | 07:26 Uhr

itzehoe | Für ein eigenständiges Weiterbestehen braucht die Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp deutlich mehr Anmeldungen. Auch sonst werde der Schulstandort in jedem Fall gebraucht, verdeutlichte die Verwaltung im Schul- und Kulturausschuss.

Ein Informationsabend hatte ergeben: Im Januar sollen Eltern angehender Fünftklässler befragt werden, ob sie ihr Kind am Lübschen Kamp anmelden werden. Davon hängt ab, ob es überhaupt noch die Möglichkeit zur Anmeldung geben wird (wir berichteten).

Die Schule hat zwar eine sehr gute personelle Ausstattung, bei den Räumen sieht es anders aus. Investitionen seien in der Vergangenheit meist abhängig gemacht worden von der Schülerzahl, sagte Andreas Arndt, Leiter des Amtes für Bildung. Genau diese Schülerzahlen - 248 insgesamt und aktuell nur 28 Anmeldungen - ließen größere Investitionen nicht zu, meinte Heinrich Kracht (CDU). Ebenso wie Dr. Ralf Schwedler (SPD) wünschte er sich ein Konzept für den Erhalt der Schule als Entscheidungsgrundlage.

Ein eigenständiges Weiterbestehen konnte sich Arndt nicht vorstellen. Zuversichtlich sei er aber, dass die Stadt als Schulträger mit drei anderen Gemeinschaftsschulen eine Kooperation organisieren könne - möglicherweise auch mit zwei unterschiedlichen Konzepten.

Der Schulraum in Wellenkamp werde in jedem Fall benötigt, ob nun für Schüler aus anderen Einrichtungen im Kreis, die vor der Schließung stehen, oder für Schüler aus anderen Itzehoer Schulen. Immerhin zahle die Stadt derzeit in Heiligenstedten rund 163 000 Euro Miete. Gerade mit Blick auf die Fachräume am Lübschen Kamp betonte Arndt: "Die Schule ist in einem Zustand, bei dem man jetzt handeln muss." Die Politiker nahmen die mahnenden Worte mit in die Fraktionen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen