zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. August 2017 | 17:17 Uhr

Märchenerzählerin in der fünften Klasse

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das erste Mal war sie in einer Schule: Andrea Lakatsch ist ausgebildete Märchenerzählerin und hatte für die fünften Klassen der Gemeinschaftsschule Klosterhof-Schule „Der Froschkönig“ sowie „Die Wichtelmänner“ und das Naturmärchen „Die Sonnenfeen“ mitgebracht.

„Wenn man die Schüler erreicht, ist das ein Volltreffer“, sagte sie. Die Erzieherin hatte bereits im Kindergarten, im Alten- und Pflegeheim und im Wohnheim für Menschen mit körperlichen und psychischen Erkrankungen ihre Märchen erzählt. Dabei bedient sie sich der „Klangmärchen“ – diese werden mit Klanginstrumenten begleitet. „Die Klänge vertiefen die inneren Bilder“, erklärte sie. Dies führe zu einer tieferen Entspannung und Harmonisierung.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Lehrer Oliver Dreier, der im Rahmen des Lehrplanes der fünften Klassen jemanden suchte, der Märchen noch wie früher erzählt. Bei den Schülern kam die Stunde sehr gut an. „Ich finde das gut. Richtig toll, wie sie es aufgebaut hat“, sagte Sophia Blum (10). „Mein Lieblingsmärchen ist aber Rotkäppchen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen