zur Navigation springen

Körperverletzung in Brunsbüttel : Männer schlagen 15-Jährige nieder und lachen sie aus

vom

Zwei junge Männer schlagen eine Jugendliche in Brunsbüttel zu Boden. Sie wird verletzt, muss in ein Krankenhaus. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Brunsbüttel | Eine 15-Jährige aus Dithmarschen ist in Brunsbüttel Opfer einer gefährlichen Körperverletzung geworden. Wie erst am Dienstag bekannt wurde, sucht die Kriminalpolizei nun nach zwei jungen Männern, die die Jugendliche zu Boden gestoßen hatten.

Die 15-Jährige befand sich gegen 14 Uhr auf dem parallel zur Koogstraße verlaufenden Verbindungsweg zwischen dem Restaurant „Picasso“ und den Parkplätzen gegenüber des Kindergartens „Spatzennest“. In der Straße „Am Freizeitbad“ ging die Jugendliche mit einem Hund spazieren, als die Gesuchten auf sie zu kamen und sie angriffen. Das Mädchen schlug auf dem Boden auf und verletzte sich im Gesicht.Die Angreifer hatten offenbar ihre Freude an der Gewalt. Sie lachten über das, was sie der 15-Jährigen angetan hatten, teilt die Polizei mit.

Mit einer blutigen Wunde, Kopfschmerzen und Schwindelgefühlen ging die Jugendliche zunächst nach Hause und dann in ein Krankenhaus. Dort blieb die 15-Jährige über Nacht zur Beobachtung. Am Sonnabendnachmittag konnte sie die Klinik verlassen.

Wer die Täter sind, ist momentan unklar. Möglicherweise kamen sie aus Richtung Eddelaker Straße auf ihr Opfer zu. Beide werden wie folgt beschrieben:

Der erste Täter ist zwischen 16 und 17 Jahre alt, hat blonde Haare mit einem zur Seite gekämmten Scheitel. Der Mann trug langärmelige Kleidung sowie dunkle Schuhe (blau oder schwarz) der Marke „Nike Airmax“.

Der zweite Täter ist zwischen 18 und 19 Jahre alt, hat braune Haare, die Seiten kurz rasiert, die oberen Haare hochgegelt. Er trug einen Bart von Ohr zu Ohr.

Beide Personen fuhren jeweils mit einem schwarzen Mountainbike davon. Der Sattel des blonden Fahrers war mit einem hellgrauen Fellbezug überspannt.

Hinweise auf die beiden männlichen Personen können telefonisch an die Kripo Brunsbüttel weitergegeben werden. Telefon: 04852/6024-0.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 28.Apr.2015 | 16:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert