zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 12:05 Uhr

Pinkstinks : Mädchen brauchen keine Modelmaße

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Theaterprojekt in den Herbstferien gegen Schönheitswahn in Kellinghusen

„Einfach top – ohne Model“ für eine Theater-Projektwoche der Organisation „Pinkstinks“ sucht Gleichstellungsbeauftragte Wiebke Tischler zehn bis 15 Mitstreiterinnen aus dem Amt Kellinghusen. Die Einladung zum Mitmachen richtet sich an Mädchen ab 13 Jahre, die Lust haben, gemeinsam mit einer Theaterpädagogin kleine Szenen oder ein zusammenhängendes Bühnenstück zu den Themen Schönheitswahn und Modelnormen zu erarbeiten.


Kritik an der Geschlechterrolle


„Pinkstinks setzt sich kritisch mit Produkten sowie Werbe- und Medieninhalten auseinander, die Mädchen eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen“, erklärt Tischler. Auf ihre Bewerbung erfolgte prompt der Zuschlag für eine der bundesweit fünf Theaterwochen. Gearbeitet wird von Montag, 19. bis Sonnabend, 24. Oktober ab neun Uhr jeweils fünf Stunden. „Der frühe Beginn in der ersten Herbstferienwoche ist hart, dafür wird es für die Teilnehmerinnen aber bestimmt sehr interessant“, verspricht die Gleichstellungsbeauftragte.

Ziel der Projektwoche ist der Aufbau von Selbstgefühl, eines positiven Körperbewusstseins und einer medienkritischen Haltung zu Jugend- und Frauenzeitschriften. „Ganz wichtig ist das Gefühl, dem aktuellen Schönheitsdiktat nicht ausgeliefert zu sein, sondern ganz entspannt dagegen halten zu können“, sagt Tischler. Mit Theaterarbeit an Schulen, Vorträgen und Kampagnen gegen „Germany’s next Topmodel“ sowie Gesprächen mit der Politik wolle Pinkstinks dem Trend der „Pinkifizierung“ entgegenwirken. Zum Programm gehörten auch die von „Filia - die Frauenstiftung“ finanzierten Theaterprojektwochen.

Auf der Agenda der fünf Projekttage vor Ort stehen Themen wie Körperwahrnehmungsübungen und Rollenübungen, theaterpädagogische Übungen zur Ermächtigung und Gespräche anhand von Beispielen aus Zeitschriften, Werbung und Youtube-clips. Als Ergebnis daraus sollen Szenen für das Theaterstück entstehen, welches am letzten Projekttag gemeinsam aufgeführt wird.

> Kontakt und Informationen: Wiebke Tischler, Am Markt 7, Zimmer 6, Telefon: 04822/397048, Mobil: 0172/4272705, E-Mail: wiebke.tischler@amt-kellinghusen.de.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen