Lob für die "schlagkräftige Wehr"

Verabschiedet in die Ehrenabteilung: Reimer Scheff. Foto: Spill
Verabschiedet in die Ehrenabteilung: Reimer Scheff. Foto: Spill

Avatar_shz von
11. März 2013, 03:59 Uhr

Averlak | 43 Aktive - damit kann sich die Averlaker Feuerwehr als schlagkräftige Wehr bezeichnen. "Für eine 652 Seelen Gemeinde plus Blangenmoor ist das eine sehr gute Stärke", stellte Amtswehrführer Dieter Kröger fest. Wehrführer Heiko Ristau ging auf die weitere Struktur seiner Mannschaft ein, wie 13 Atemschutzgeräteträger und 16 Klasse-C Fahrer.

Drei Neuzugänge von jungen Kameraden tragen zum positiven Altersdurchschnitt der Feuerwehr bei. Niklas Wulff und Peer Kruse wurden auf der Jahresversammlung offiziell in die Feuerwehr aufgenommen und zu Feuerwehrmännern ernannt. Nachwuchswerbung soll aber dennoch betrieben werden. Verabschiedet wurde Reimer Scheff, der jetzt in die Ehrenabteilung eintritt. Der 65-Jährige hat 49 Jahre Feuerwehrdienst geleistet, war 21 Jahre stellvertretender Gerätewart, sechs Jahre stellvertretender Gruppenführer und acht Jahre im Festausschuss.

"2012 war für uns ein eher ruhiges Jahr", blickte Heiko Ristau zurück. Zu zwei Einsätzen musste die Feuerwehr ausrücken, eine Wespennestbeseitigung und einmal eine Löschhilfe in Dingen. 15 Dienste und Übungen mit den Nachbarfeuerwehren sowie auf dem Brandübungsplatz des Bayer Werkes bereicherten das Jahresprogramm. Dazu zählte eine Übung am Nordostseekanal und eine Menschenrettung vom Heuboden.

Derzeit laufen im Festausschuss die Vorbereitungen für die 125 Jahr-Feier der Feuerwehr im Jahr 2014.

Heiko Ristau hat eine Amtszeit von sechs Jahren hinter sich und stand wieder zur Wahl. Von den 31 wahlberechtigten Kameraden stimmten 29 für eine Wiederwahl, so dass Heiko Ristau sechs weitere Jahre Wehrführer in Averlak ist. Zum Atemschutzgerätewart wurde Björn Vehrs gewählt, da Stefan Brandt nicht wieder kandidierte. Er will sich ganz der Jugendfeuerwehr widmen. Reinhard Meier bleibt Getränkewart, Björn Vehrs, Jörg Balzereit und Matthias Witt bilden den Festausschuss. Peter Hass wurde neuer Kassenprüfer.

Brunsbüttels Bürgermeister Stefan Mohrdieck war zum ersten Mal bei der Feuerwehrversammlung zugegen, vertrat den Brunsbütteler Ortsteil Blangenmoor-Lehe, für den die Averlaker Wehr den Brandschutz übernimmt. "Wir hatten schon mal eine Veränderung überlegt, aber es ist gut so, wie es ist", betonte er

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen