zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 04:07 Uhr

Kohltage : Literarischer Botschafter des Kohls

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Günter Grass ist eine Werbefigur für die Dithmarscher Kohltage. In zweien seiner Romane hat er Kohl-Szenen verarbeitet. Zum Beispiel in der "Blechtrommel".

Im Grunde war es ein glücklicher Zufallsfund. Ein guter Rat, wie ihn der Schriftsteller und Nobelpreisträger Günter Grass seit 54 Jahren versteckt auf Seite 88 seiner Blechtrommel, den Lesern gab: Sauerkohl hilft bei der Reinigung verschmutzter Teppiche. „Vom Dachboden herab hörte und sah Oskar es: über hundert Teppiche, Läufer, Bettvorleger wurden mit Sauerkohl eingerieben, gebürstet, geklopft und zum endlichen Vorzeigen der eingewebten Muster gezwungen. Hundert Hausfrauen trugen Teppichleinen aus den Häusern…“. Dies, so erklärte Grass auf Nachfrage von Kreissprecher Bernhard von Oberg, sei um Danzig herum das übliche Verfahren der Teppichreinigung gewesen.

Mit dieser Erklärung begnügte sich der Autor nicht. Er bedankte sich persönlich für die Informationen zu den Dithmarscher Kohltagen. Grass: „Es freut mich, dass Sie bei der Suche nach literarischen Quellen, die den Kohl erwähnen, auch meine ‚Blechtrommel’ einbezogen haben. Gern dürfen Sie bei den 27. Dithmarscher Kohltagen den Text meines Wälzers, der in diesem Jahr nun schon zweimal 27 Jahre als Lesestoff verfügbar ist, in Sachen Kohl zitieren, den man in meiner Kindheit, als Sauerkraut, auch zum Teppichreinigen benutzte.“

Landrat Dr. Jörn Klimant: „Bei den Dithmarscher Kohltagen gehört Trommeln zum Werbehandwerk wie die Blechtrommel zu Günter Grass. Aber nicht nur der Klassiker „Die Blechtrommel“ ist es wert, mehr als einmal gelesen zu werden, und sich dabei jedes Wort auf der Zunge zergehen zu lassen wie Dithmarscher Sauerkraut. Wer einmal die Dithmarscher Kohltage besucht hat, kommt immer wieder.“ Und Grass hat Kohl gleich mehrfach literarisch verewigt: „Übrigens geht es in meinem ‚Butt‘ auch um die Geschichte der Ernährung. Der Kohl fand sich auf Seite 685 und auch anderswo zitiert.“

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2013 | 05:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen