Liliencronschule auf der Höhe der digitalen Zeit

img_2657

shz.de von
22. Januar 2015, 11:04 Uhr

Die Lägerdorfer Liliencronschule ist endgültig im digitalen Zeitalter angekommen. Dank einer nachweihnachtlichen Bescherung konnten für den Unterricht zwölf Laptops in Betrieb genommen werden, nachdem jetzt auch das erforderliche Antivirusprogramm installiert worden war. Damit hat sich nicht nur für die Schüler ein Traum erfüllt, sondern auch für die kommissarische Schulleitung, Karen Helfrich. Sie entwickelte nach den Sommerferien die Idee, dass es bereits in der Grundschule sinnvoll ist, Grundlagen für den Umgang mit Computern zu schaffen. Die bisherige Ausstattung der Schule war dafür jedoch wenig geeignet. Teilweise saßen drei Schüler vor einem Computer. „Learning by doing“ war so nicht möglich. Für einen Klassensatz fehlten zwölf Arbeitsplätze und natürlich das Geld. Helfrich: „Zum Glück gab es in der Gemeinde Lägerdorf, vertreten durch den Bürgermeister Heiner Sülau, sofort Zustimmung für das Projekt. So konnte innerhalb kurzer Zeit das nötige Geld aufgebracht werden. Neben der Gemeinde sei vor allem dem Förderverein unter Leitung von Regine Fritz gedankt, der ebenfalls einen großen Teil der Kosten übernahm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen