Letztes sportliches Abenteuer

Jennifer Oeser in der ersten Folge am Strand in Andalusien. Insgesamt 24 spannende Wettkämpfe mit der ehemaligen Brunsbüttelerin warten auf die Zuschauer.
Jennifer Oeser in der ersten Folge am Strand in Andalusien. Insgesamt 24 spannende Wettkämpfe mit der ehemaligen Brunsbüttelerin warten auf die Zuschauer.

„Ewige Helden“: Vize-Weltmeisterin Jennifer Oeser macht bei der dritten Staffel der Vox-Serie mit

23-2176983_23-103588146_1544095131.JPG von
05. Februar 2018, 10:53 Uhr

Sie nennt es ihr „letztes, sportliches Abenteuer“: Siebenkämpferin Jennifer Oeser ist bei der dritten Staffel der Vox-Fernsehserie „Ewige Helden“ dabei. Die ehemalige Brunsbüttelerin ist eine von acht Weltklassesportlern, die 24 Wettkämpfe vor laufender Kamera absolvieren, um den Besten der Besten zu ermitteln. Die Folge mit Jennifer Oeser ist heute ab 20.15 Uhr auf Vox zu sehen.

„Ich habe mit Begeisterung die ersten beiden Staffeln als Zuschauerin vor dem Fernseher verfolgt und bin ein echter Fan des Formats geworden“, sagt die 34-Jährige, die im vergangenen Jahr ihre sportliche Karriere beendet hat. Als zu diesem Zeitpunkt eine Agentur bei Jennifer Oeser anrief und fragte, ob sie Lust und Zeit hätte, bei „Ewige Helden“ gegen andere Spitzensportler anzutreten, war sie sofort Feuer und Flamme. „Den Sommer über habe ich kräftig trainiert, um mich für die Sendung fit zu halten.“

Als Vize-Weltmeisterin im Siebenkampf wird sie die Aufgaben vermutlich mit links meistern, oder? „Die Zuschauer sollen sich überraschen lassen“, sagt Jennifer Oeser mit einem Lachen. Sämtliche Folgen sind bereits gedreht. „Wir waren dafür Ende vergangenen Jahres in Andalusien.“ Wochensieger und Gesamtsieger stehen also schon fest: „Aber das wird selbstverständlich nicht verraten.“ Nur so viel: „Kraft und Ausdauer – diese beiden Komponenten sind eigentlich meine Achillesferse.“ Im 90-Grad-Winkel angelehnt an einer Wand möglichst lange zu sitzen: „Das ist nicht so mein Ding“, verrät Jennifer Oeser, die mit ihrem Sohn Jakob (3) in der Nähe von Leipzig lebt und dort bei der Bundespolizei arbeitet. „Manchmal hat man sich bei den Aufgaben aber auch über sich selbst gewundert.“ Die Wettkämpfe erfordern neben Kraft und Ausdauer vor allem auch Geschicklichkeit und Fitness. Und da wird die Medaillenträgerin sicherlich besonders gut abschneiden.

Siebenkämpferin Jennifer Oeser (34) ist zweifache Vize-Weltmeisterin, Europameisterin und Deutsche Meisterin. Sie ist in Brunsbüttel aufgewachsen, hat in der Schleusenstadt das Gymnasium besucht und ihr Abitur gemacht. Ihre Eltern leben noch in der Stadt. „Ich habe außerdem noch einen sehr guten Kontakt zu meinem früheren Trainer, Peter Gennun.“

Die Dreharbeiten in Spanien Ende des vergangenen Jahres haben Jennifer Oeser richtig Spaß gemacht: „Wir waren eine tolle Gruppe und haben gut harmoniert. Die Stimmung am Set war spitzenmäßig.“ Gewohnt haben die acht Athleten in einer Strandvilla. Die erste Folge haben sie erst kürzlich alle gemeinsam in München angeschaut. „Ich habe dabei Tränen gelacht“, erzählt Jennifer Oeser. In jeder Sendung wird am Ende der Karriererückblick von einem der Sportler gezeigt. „Das werden wir daheim mit Freunden und der Familie gucken“, erzählt die 34-Jährige.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen