Leser an Nordsee entführt

js-lesungneudecker200616a
Foto:

shz.de von
19. Juni 2016, 13:27 Uhr

Christine Neudeckers Roman „Sommernovelle“ spielt Pfingsten 1989 – wenige Monate vor dem Mauerfall. Die Berliner Autorin, jetzt zu Gast bei einer Lesung des Vereins Leselust und der Stadtbücherei, war damals 15 Jahre alt. In ihrer „Sommernovelle“, dem Buch des Monats beim NDR, erzählt sei von den zwei 15-jährigen Schülerinnen Panda und Lotte und ihren Erlebnissen an der Nordsee und ihrem Willen, die Welt verändern zu wollen. Mit leuchtender Erzählkraft entführt Christine Neudecker ihre Leser an die Nordsee, hinein in die Turbulenzen des Erwachsenwerdens – und in die Magie eines unvergesslichen Sommers. Die Frankfurter Allgemeine feierte die Autorin als „Meisterin der Atmosphäre“.

Die Vorsitzende des Vereins Leselust, Birgit Böhnisch (r.), freute sich über den Besuch der 42 Jahre alten Autorin, bedauerte aber, dass nur etwa 25 Zuhörer den Weg in den Spiegelsaal des Neuen Rathauses gefunden hätten. Böhnisch lobte Christine Neudecker (l.) als „eine tolle Autorin“, die schon zahlreiche Literaturpreise gewonnen habe.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen