Lese-Sensation

von
09. August 2016, 05:00 Uhr

Eigentlich hat man sich an das Bild schon gewöhnt: Beim Gang durch die Kirchenstraße fällt der Blick auf junge Menschen, die sich über ihr Handy beugen und niedliche Pokémon jagen. Aber ebbt der Trend schon wieder ab? Gestern am frühen Nachmittag war mein Bekannter überrascht, dass kaum jemand die üblichen Plätze vor der Kirche besetzte. Dann schaute er auf eine junge Dame in typischer Haltung: Kopf nach unten, die Hände im Schoß. Und war nach etwas genauerem Blick baff: „Sie hielt gar kein Handy, sie las in einem Buch! Sensationell, dass es das noch gibt!“ Vielleicht geht das Abendland doch noch nicht unter, hofft

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen