Lenkungsausschuss bleibt bestehen

von
23. Juni 2016, 14:12 Uhr

In der Gemeinde wird es auch weiter einen Kindergartenlenkungsausschuss geben. Die Interessengemeinschaft Hohenlockstedter Bürger (IHB) scheiterte im Personal- und Koordinierungsausschuss mit ihrem Antrag, das Gremium abzuschaffen. Die Sitzungsgelder – 300 Euro pro Jahr - könne sich die klamme Gemeinde sparen, da die Themen sowieso noch einmal im Jugend-, Sport- und Sozialausschuss besprochen würden, argumentierte IHB-Mitglied Uwe Thiem. Die übrigen Mitglieder mochten der Argumentation jedoch nicht folgen. Denn im Lenkungsausschuss seien auch Vertreter der Kindergärten anwesend, die Diskussionen dort seien intensiver, man könne zielorientiert arbeiten, so Carsten Fürst (BfH).

Auch eine Ersparnis wurde nicht gesehen, denn ohne Lenkungsausschuss müsste der Sozialausschuss öfter tagen. Abgeschmettert wurde auch der Alternativantrag der IHB. Dieser sah vor, das Sitzungsgeld für die fünf gemeindlichen Mitglieder im Lenkungsausschuss zu streichen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen