zur Navigation springen

Lebendiger Adventskalender in Kremperheide neu organisiert

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In den vergangenen Jahren gab es Irritationen beim Ablauf des „Lebendigen Adventskalender“ in Kremperheide. In diesem Jahr wird der neue Pastor Andreas Kosbab mit seinem Team den Ablauf neu organisieren. Die Auftaktveranstaltung findet am 1. Advents-Sonntag, 29. November, um 14 Uhr in einem Gottesdienst mit Pastor Kosbab und anschließendem Weihnachtsliedersingen statt. Auch die anderen Advents-Sonntage werden im Rahmen des Gottesdienstes auf diese Weise gestaltet.

Neu ist, dass jeden Mittwoch in der Adventszeit die Tür zur Kapelle um 19 Uhr für eine Abendandacht geöffnet sein wird. An den Adventstagen Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag soll die Tür bei einer Familie oder in einem Geschäft in der Gemeinde geöffnet werden. Um 18 Uhr wird es nur draußen, ggf. im Carport oder der Garage, ein besinnliches Zusammensein für eine Viertelstunde geben. Die Gastgeber dürfen den Abend gestalten, wie sie es möchten. Jeder ist willkommen, es gibt keine persönlichen Einladungen. Fertige Einladungsschreiben sind im Kirchenbüro erhältlich.

Im Gottesdienst und in der Abendandacht wird der große beleuchtete Stern strahlen und als Zeichen des Adventskalenders von Gastgeber zu Gastgeber gereicht. Das Erkennungszeichen, die Adventskalenderzahl, soll jeder Gastgeber am Haus anbringen. Den Abschluss bildet der Gottesdienst am Heiligenabend.

Wer mitmachen möchte, kann sich im Kirchenbüro unter 04821/803220 melden. Die Adressen werden dann in den Gottesdiensten, Aushängen und Presse bekannt gegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2015 | 17:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen