zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 02:09 Uhr

Kommunalpolitik : Landratsamt bröckelt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Heute verschwindet das denkmalgeschützte Gebäude in der Itzehoer Viktoriastraße für drei Tage hinter einem Gerüst.

shz.de von
erstellt am 12.Nov.2014 | 05:00 Uhr

Das historische Landratsamt verschwindet ab heute hinter einem Gerüst, auch der Haupteingang wird bis Freitag gesperrt. Notwendige Verkehrssicherungsmaßnahmen sind laut Kreisverwaltung der Grund dafür, dass am heutigen Mittwoch Gerüste am Historischen Landratsamt aufgebaut werden. Der Haupteingang des Kreishauses ist wegen des Gerüstaufbaus ab Mittwoch bis einschließlich kommenden Freitag gesperrt. Man erreicht die Kreisverwaltung über den Eingang Poststraße (Innenhof).
Der schlechte Zustand der Giebelbekrönungen aus Eisen, der Sandsteinbauteile und des Putzes an den Schaugiebeln zur Viktoriastraße und zum Parkplatz wurden bei einer routinemäßigen Kranbefahrung und der anschließenden Entfernung des Weinbewuchses festgestellt.
Die Ursache der Schäden ist schnell erklärt: die Witterung ist schuld, nicht die aktuelle, aber die, der die Giebel seit Jahrzehnten tagtäglich ausgesetzt sind. Die korrodierten Eisenteile haben das Mauerwerk und die Sandsteinteile aufgesprengt, Regenwasser konnte eindringen und der Frost weitere Schäden anrichten.
Geplant ist, die Giebelbekrönungen und alle nicht lagesicheren Sandsteinteile abzunehmen. Offensichtlich nicht mehr lagesichere Teile sind schon bei der Kranbefahrung umgehend entfernt worden. Auch alle lockeren Putzflächen werden geprüft, im Zweifel abgeschlagen und weitere Ablösungen durch Notvermörtelungen verhindert.
Für die Arbeiten werden Gerüste mit Sicherungsbekleidungen aus Netzen aufgestellt. Damit können die öffentlichen Gehwege und der Parkplatz ohne Einschränkung und Gefahr genutzt werden.
Für die kommenden Jahre ist geplant, die Wiederherstellung und Sanierung der denkmalgeschützten Fassaden in Zusammenarbeit mit Fachplanern und mit Unterstützung durch das Landesamt für Denkmalpflege durchzuführen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen