Landjugend feiert „Party des Jahres“

Hunderte von jugendlichen Besuchern feiern in diesem Jahr wieder eine große Party bei der Scheunenfete der Landjugend Wilstermarsch in Beidenfleth.
1 von 2
Hunderte von jugendlichen Besuchern feiern in diesem Jahr wieder eine große Party bei der Scheunenfete der Landjugend Wilstermarsch in Beidenfleth.

45 Freiwillige und DJ Olli P. sorgen für beste Stimmung bis zum frühen Morgen

shz.de von
09. Juli 2018, 10:30 Uhr

„Hard Style!“ Die Antwort von DJ Olli P. (Oliver Peters) auf die Frage, was an diesem Abend am meisten nachgefragt wurde, war eindeutig. Er stand in Beidenfleth an seinem DJ-Pult auf einem landwirtschaftlichen Anhänger und animierte die Menge unter ihm zum ausgelassenen Tanz. Trockenes Wetter, milde Temperaturen – die Bedingungen hätten nicht besser sein können, als am Wochenende die Scheunenfete Beidenfleth der Landjugend Wilstermarsch wieder für Stimmung bei vielen Hundert jugendlichen Besuchern sorgte.

Bereits zum zwölften Mal wurde die „Party des Jahres“ in einer Scheune in der Straße Fockendorf 1 gefeiert. Eine Nacht lang ging es wieder rund bei Musik vom Platttenteller, Tanz zu kühlen Getränken und Essen vom Gasthof Frauen. DJ Oli P., der schon von Anfang an dort die Musik macht, legte neben Hard Style auch Black, Charts und Party Music auf. Er bemerkte: „Die Besucher kamen wohl wegen des Fußballspiels an diesem Abend später als sonst, aber sie feierten genauso wie immer.“

Mittendrin im Geschehen tanzten auch Kiara und Sophia aus Koblenz, die in einem Ferienjob in einem Eiscafé in Friedrichskoog arbeiten. „Es sind hier viele Leute am Feiern und es herrscht eine gute Stimmung“, so Sophia. „Das gefällt uns sehr gut.“

Auch dem Landjugend-Vorsitzenden Janek Frauen fiel auf: „Die Gäste kamen später, aber nicht in geringerer Anzahl als in den vergangenen Jahren. Aufbau und Anreise haben wegen des guten Wetters gut geklappt, und wir mussten ein Zelt weniger zum Unterstellen aufbauen.“ Dafür gab es im Außengelände erstmals einen weiteren Getränkestand. Das hat das Geschehen ein wenig entzerrt und entspannter gemacht. 45 Freiwillige der Landjugend mit ihren 140 Mitgliedern halfen, das Ereignis zu ermöglichen. Von den Einnahmen finanziert die Landjugend ihre jährlichen Aktivitäten wie Kartfahren, Eisessen, eine Floßtour mit Grillen und die Weihnachtsfeier. „So können wir uns entspannt schon auf die nächste Scheunenfete am 6. Juli 2019 freuen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen