Landfrauen spenden für Ahsbahsstift

Hahn im Korb: Heimleiter Ronald Oosterhuis testete gleich einmal den Sitzkomfort der neuen Möbel, die die Landfrauen Krempermarsch um Maren Westphalen (von links), Renate Ehlers und Birte Oesau dem Ahsbahs Stift gespendet haben.
Hahn im Korb: Heimleiter Ronald Oosterhuis testete gleich einmal den Sitzkomfort der neuen Möbel, die die Landfrauen Krempermarsch um Maren Westphalen (von links), Renate Ehlers und Birte Oesau dem Ahsbahs Stift gespendet haben.

shz.de von
01. April 2014, 09:35 Uhr

Über eine 620-Euro-Spende der Landfrauen Krempermarsch darf sich das Kremper Ahsbahs Stift freuen.

Gesammelt wurde das Geld während der Weihnachtsfeier, die die Grevenkoper Ortsgruppe der Landfrauen organisiert hatte.

Investiert wurde das Geld auch bereits. Im Zuge der Umbauarbeiten am Altenheim (wir berichteten) entstand im Bereich des neuen Haupteinganges ein kleines Foyer. Bestückt wurde es mit zwei Stühlen und einem Tisch. „Dafür haben wir die Landfrauen-Spende genutzt“, erklärte Heimleiter Ronald Oosterhuis.

Da die Möbel aus feuerbeständigem Material hergestellt sein müssen, fielen sie ungewöhnlich teuer aus. Umso erfreuter zeigte sich Oosterhuis über die Spende. „Das ist doch eine wirklich sinnvolle Investition“, betonte Maren Westphalen, Vorsitzende der Krempermarsch-Landfrauen.




zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen