zur Navigation springen

Landfrauen bereiten Feier zum 50-jährigen Bestehen vor

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Landfrauenverein Sarlhusen hat in diesem Jahr Großes vor: Am 1. September soll das 50-jährige Bestehen des Ortsvereins Sarlhusen und Umgebung gefeiert werden – und das auf eine ganz besondere Art, denn das Ziel des Ausfluges bleibt geheim. Tenor des Vorstandes: Überraschungsfahrt. Zudem ist der Vorstand einig: Die neue, einjährige Schnuppermitgliedschaft kommt gut an.

Abwechslungsreich, informativ und kurzweilig verlief die Jahresversammlung mit rund 50 anwesenden Mitgliedern. Beim Rückblick konnte die Vorsitzende Monika Jung auf 14 Veranstaltungen mit rund 400 Teilnehmern verweisen. Unter den Höhepunkten stach das Wellnesswochenende in Bad Segeberg hervor. „Es ist immer wieder schön, sich mal ein Wochenende verwöhnen zu lassen“, betonte Frauke Kock, die für die Reisen zuständig ist.

Begeistert berichtete Kock ebenso vom Landfrauentag in Erfurt, dem Besuch der Wartburg und dem Stopp in Wernigerode. Grillabend, Erntedankfest und der Besuch auf dem Spargelhof Schäfer waren ebenso gelungen, wie die Fahrt zum Narzissenfest nach Hillengenbohl in Nordfriesland. Immer wieder ein Highlight ist auch der Kunsthandwerksmarkt in Brokstedt, auf dem die Landfrauen selbst gebackene Torten, Pförtchen und Quarkbällchen anbieten. Jung staunte auch jetzt noch über den Berg an Mehl, Zucker und Eier, die verarbeitet wurden.

Unter dem Motto „Stressfreie Abende, die einfach Spaß machen“ ließen Christiane Dreyer und Astrid Meier die Kreativabende wieder aufleben. Von Socken stricken über Tür- und Mooskränze bestätigte die Fotopräsentation von Ingrid Stuckmann tolle Ergebnisse und dokumentierte Spaß. Meier: „Wir machen das, wozu wir Lust haben.“ Die Kreativabende finden ohne Anmeldung immer am 1. Dienstag im Monat um 19  Uhr in Plietschhuus statt.

Ellen Schröder und Inge Thies wollen auch in diesem Jahr die Plattdeutsch-Abende vertiefen. „Jeder kann kommen und jeder kann es lernen“, betonte auch Christa Göttsche und lud gleich zum nächsten Treffen am Donnerstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr bei Inge Thies in Fitzbek ein.

Als neue Mitglieder wurden nach einem Schnupperjahr Christel Schulte (Fitzbek), Marlis Castillo (Sarlhusen) und Ursula Monin (Brokstedt) begrüßt. „Wir waren 2015 aus dem Reinland nach Fitzbek gezogen und, um hier warm zu werden, fand ich es nett, dass man mich hier so nett aufgenommen hat“, erklärte Schulte. Neue Schnuppermitglieder in 2017 sind bis jetzt Marlies Sievers und Antje Beiholz (beide aus Fitzbek), die ein Jahr lang ohne Mitgliedskosten die Aktivitäten des Vereins kennen lernen können.

Monika Jung stellte die neue Anstecknadel „Landfrauen-Biene“ vor und wies darauf hin, dass Anmeldungen für die Kurse immer direkt über den Landfrauenverein erfolgen sollen. Auch 2017 stehen schon einige Termine fest: 15. Februar Ausflug zum Ohnsorg Theater in Hamburg, 23. Februar Plattdeutsch-Abend, 6. März Graue-Erbsen-Essen mit Bingo, 8. April Frühstück und Zauberei und am 24. April folgt ein Vortrag über „Equal Pay“.

Zwei Personalien: Hilke Hess gab bekannt, dass sie den Posten als Pressewartin abgegeben hat; als Nachfolgerin steht Ellen Schröder bereit. Anja Struckmann kündigte schon jetzt an, dass sie im kommenden Jahr das Amt des Schriftführers abgeben möchte. Eine Nachfolgerin wird gesucht.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2017 | 17:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen