Ausbau der Bundestraße 5 : Lärmschutz wird erneuert

Die Bohrpfähle entlang der Bundestraße 5 sind derzeit nicht zu übersehen.
Foto:
1 von 1
Die Bohrpfähle entlang der Bundestraße 5 sind derzeit nicht zu übersehen.

An der B 5 werden derzeit die Vorbereitungen für den dreistreifigen Ausbau der Bundestraße getroffen. Zunächst wird der Lärmschutz erneuert.

An der B 5 bei Bekdorf sind die Bauarbeiten für die neue Lärmschutzwand in vollem Gange. Nach dem Abbruch der alten Wand, die aufgrund der Fahrbahnverbreiterung auf drei Spuren notwendig war, wurden jetzt Bohrpfähle bis zu 4,50 Meter in die Erde gesetzt (Foto). Da hinein kommen später Stahlträger, an denen Aluminium-Elemente angebracht werden. Die Lärmschutzwand wird 155 Meter lang und zwei bis 2,75 Meter hoch werden. Erfreulich für Kraftfahrer: Die ursprünglich beabsichtigte halbseitige Sperrung wird es nicht geben. Die Arbeiten werden, so Kai-Uwe Schacht, Itzehoer Niederlassungsleiter des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr, von der rückwärtigen Seite her ausgeführt. Sie dauern noch bis zum 30. November.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen