zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Dezember 2017 | 09:43 Uhr

theater : Lacher, Lügen und Leidenschaft

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Theatergruppe Lohbarbek bringt den Dreiakter „Aphrodites Zimmer“ von Walter Pfaus auf die Bühne. Vergnügliches Spiel um Verwirrungen, Intrigen und heimliche Liebschaften.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2013 | 17:00 Uhr

Die Theatergruppe Lohbarbek führt nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren wieder ein vergnügliches Spiel um Liebe, Lug und Trug auf. Der Dreiakter „Aphrodites Zimmer“ von Walter Pfaus unter der Regie von Martina Firus wird am 1., 2. und 8.November jeweils um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Lohbarbek, Hohenlockstedter Str. 3 gezeigt.

In dem Stück stehen Guido (Dieter Kurth) und Sandra Schwarz (Beate Hahn) kurz vor der Silberhochzeit. Sandra will diese unbedingt im selben Hotel feiern, in dem das Paar seinerzeit seine Flitterwochen verbrachte. Guido bleibt nichts anderes übrig, als mitzufahren. Aber auch Valerie Berg (Anja Rusch), seiner Geliebten, hatte er einen gemeinsamen Urlaub versprochen. Als Guido und Sandra im Hotel ankommen, hat Valerie sich schon im Zimmer nebenan eingenistet. In seiner Not ruft Guido seinen Freund Horst (Rolf Albat) zu Hilfe. Horsts Ankunft macht jedoch alles nur noch schlimmer, denn auch Horst hat ein Geheimnis... Im Anschluss an die Aufführung legt am Samstag, 2. November, DJ „Olli Rough“ Rock, Pop und Schlager zur After-Show-Party auf.

> Karten nur im Vorverkauf bei Claudia Möller (04826/7449999) oder Silke Grüttner ( 04826/2344). Eintritt am Freitag: sieben Euro für Erwachsene, ein Euro für Kinder, Samstag mit anschließender After-Show-Party: acht Euro.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen