Lach-Training

von
07. Juni 2014, 07:00 Uhr

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – nach diesem Motto verwandelt sich im Fitnesscenter, das mein Bekannter besucht, eine Freitags-Trainingsrunde alsbald in eine Kaffeerunde. Traulich sitzt man beisammen, und das Vergnügen kommt wahrlich nicht zu kurz, wie der Itzehoer erzählt. Immer wieder schallen Lachsalven durch den Trainingsraum und übertönen selbst die Laufbänder und die Musik. Aber einen großen Geist stört das überhaupt nicht: „Wer kann denn schon etwas gegen gute Laune haben?“ Natürlich niemand, und der richtige Weg ist es auch in anderer Hinsicht: Lachen ist bestimmt gut für die Lunge und die Bauchmuskeln, meint

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen