zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 19:40 Uhr

ausstellung : Kunstvolle Bäume im Kirchturm

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fred Manthei zeigt seine Werke in der Turmhalle von St. Laurentii in Itzehoe: Bäume stehen im Mittelpunkt. Ausstellungsreihe bietet ein Forum für Laienkünstler.

„Aus der Schöpfungsgeschichte: Die Bäume“ lautet der Titel der neuen Ausstellung aus der Reihe „Kunst im Kirchturm“. In der Turmhalle von St. Laurentii sind zurzeit Aquarelle des Itzehoers Fred Manthei zu sehen. Bei der Vernissage zitierte Pastor Björn Schneidereit Hermann Hesse, der seinen Lieblingsbaum, die Birke, beschreibt: „Eines Dichters Traumgerank mag sich feiner nicht verzweigen, leichter nicht dem Winde neigen, edler nicht ins Blaue steigen...“. Bäume spielten sowohl in der Schöpfungsgeschichte als auch im letzten Buch der Bibel eine wichtige Rolle, so Schneidereit.

Der Laudator erzählte von der Amerikareise des Künstlers und dessen Besuch in einem kalifornischen Nationalpark mit seinen unvorstellbar großen und uralten Mammutbäumen. Der höchste sei doppelt so hoch wie der Turm der St. Laurentii-Kirche. Der Künstler sei sich inmitten dieser Naturwunder, im Angesicht der Schöpferkraft Gottes, wie eine Ameise im Paradies vorgekommen.

Aufgewachsen in Nordhessen, in einem der waldreichsten Gebiete Deutschlands, habe Fred Manthei schon früh Interesse an der Natur gefunden. Später, im Studium der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik, habe sein Schwerpunkt auf der Analyse von Naturmotiven in Balladen und Gedichten gelegen. Inspiriert werde der Künstler auch von einer alten Eiche direkt vor seinem Fenster und einer ebenso alten Esche in seinem Garten. Seit dem vorigen Jahr hat Fred Manthei auch ein eigenes Atelier am Hungrigen Wolf.

„Als Organisatoren haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Laienkünstlern aus nah und fern die Möglichkeit zu geben, mit ihren Werken einmal an die Öffentlichkeit zu treten, um sie einem breiten Publikum vorzustellen“, sagte Christa Schmidt-Petersen. Die Kunstausstellungen werden im Wechsel mit Literaturvorträgen veranstaltet.

Mit vier Musikstücken auf der Altflöte sorgte Dennis Manthei, der 13-jährige Sohn des Künstlers, für den musikalischen Rahmen der gut besuchten Veranstaltung. Der junge Musiker erhielt reichlichen Beifall für sein einfühlsames Spiel.


> Öffnungszeiten: Mo - Fr 15.30 bis 17.30 Uhr, Sa 10 bis 13 Uhr sowie nach den Gottesdiensten.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen