Hafen : Kunsthandwerkermarkt mit Drechsler und Bürstenmacher

Dag Wixforth hilft Kindern beim Drechseln.
1 von 2
Dag Wixforth hilft Kindern beim Drechseln.

25 Kunsthandwerker präsentieren sich am Glückstädter Binnenhafen

Avatar_shz von
20. Juli 2014, 08:00 Uhr

Mit einem kleinen, aber attraktiven Touristenmarkt feiert Elke Baum von der gleichnamigen Kunsthandwerker-Agentur ihr Glückstadt-Debüt. Der 1. Kunsthandwerkermarkt am Binnenhafen findet vom 18. bis 20. Juli statt – Freitag von 12 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr. Rund 25 Kunsthandwerker werden unter dem Motto „Lust auf Kunsthandwerk“ Accessoires aus Seide, alles für den Kopf, selbst hergestellte Naturseife, Schmuck aus Gold, Silber und Edelsteinen, Mineralien, Lesemagnete nach eigenen Aquarellen und einiges mehr präsentieren.

Mit von der Partie ist auch Bürstenmacher Hans-Wilhelm Hintz aus Marburg. Mit ausschließlich natürlichen Werkstoffen stellt er seine über 600 unterschiedlichen Bürsten auf historischen Maschinen her. „Hans-Wilhelm Hintz hat sein Handwerk von seinem Vater gelernt, und in seiner Werkstatt im Freilichtmuseum Hessenpark im Taunus bietet er mehr als 500 verschiedene Bürstensorten aus Rosshaar, Wildschweinborsten und Ziegenhaaren an“, sagt Elke Baum. Dies auch vor dem Hintergrund, dass dessen Handwerk sehr selten geworden sei. „In Deutschland gibt es nur noch fünf Bürstenbetriebe, die per Hand Naturbürsten herstellen würden. Eine Staubbürste aus den Haaren der chinesischen Langhaarziege ist das schnellste Staubtuch der Welt“, wirbt Hans-Wilhelm Hintz, „es hinterlässt keine Kratzer und nimmt den Staub auf, statt ihn aufzuwirbeln.“

Aus Straubingen wird Cornelia Nelz zu Gast sein, um ihre trendige Hutkollektion vorzustellen. Für Kinder und Jugendliche bringt Naturpädagoge Dag Wixforth vom Hof Balm aus Munkbrarup seine Wippdrehbank mit, auf der wie im Mittelalter mit dem Antrieb eines Fußpedals nach Herzenslust gedrechselt werden kann. Unter seiner Anleitung werden Holz und Holzstämme gesägt, gespaltet, behauen und rund geschnitzt, bevor die Kids mit dem Drechseln von Kerzenständern, Baseballkeulen oder Nudelhölzern beginnen können. Das Wippdrechseln ist eine uralte Handwerkskunst, an der sich Eltern und Kindern handwerklich versuchen können.

Zudem werden Spezialitäten wie Chutneys, Senf, Soßen, Dips, Kräuter, Honig und Trockenfrüchte geboten.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen