Kunst am Bau

shz.de von
14. Oktober 2016, 09:25 Uhr

Mit Blick auf die Bauarbeiten im Eingangsbereich der Kindertagesstätte „Schwalbennest“ wurde schon gemunkelt, hier würde vielleicht eine feste Geschwindigkeitsmessanlage installiert. Angesichts der forschen Fahrweise einiger Autofahrer wäre das sicher eine ergiebige Einnahmequelle. Tatsächlich werden hier nur die Grundlagen für Kunst am Bau geschaffen. Die ist mit dem Erweiterungsbau vorgeschrieben. Als Künstlerin engagiert sich hier die junge Beidenfletherin Judith Timm. Als Auszubildende beim Amt Wilstermarsch hatte sie dort bereits mit Schauspieler-Portraits die amtlichen Flure aufgehübscht. Nun darf man auf ihre Arbeit vor dem Kindergarten gespannt sien.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen