zur Navigation springen

projekt : Kulturbrücke stellt in der Sparkasse aus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

15 Frauen aus verschiedenen Ländern arbeiten bei der Glückstädter Kulturbrücke mit. Jetzt stellen sie ihre Werke aus.

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2013 | 11:45 Uhr

Kissenbezüge, Tischdecken und –deckchen, Taschen, Krabbeldecken, kleine Körbchen und auch genähte Nikolausstiefel warten zurzeit in den Räumen der Sparkasse Westholstein auf Bewunderer und auch Käufer. Hergestellt wurden die schöne Stücke in Patchworktechnik im Rahmen des Projektes „Kulturbrücke“.

„Im Moment arbeiten hier in Glückstadt fünfzehn Frauen aus verschiedenen Kulturen in der Kulturbrücke zusammen“, erklärt AWO-Mitarbeiterin Julia Duda, die die kleine Gruppe leitet und anleitet. Neben dem gemeinsamen Handarbeiten steht auch gemeinsames Lernen auf dem Plan. Zu den Themen Politik, Kultur und auch Religion bilden sich die Frauen gemeinsam weiter. So wird bei den Frauen auch das Verstehen der anderen Kulturen gefördert und Toleranz entsteht. „Auch die Integration ist ein wichtiges Thema in unserer Gruppe“, erklärt Julia Duda. Es gilt, die verschiedenen kulturellen und religiösen Hintergründe kennen zu lernen und auch die eigene Kultur weiter zu geben. Das geht dann auch mal beim gemeinsamen Kochen oder bei Ausflügen wie beispielsweise dem jährlichen Besuch im Landtag. Aber die Kulturbrücke soll auch helfen, die Frauen in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Das Projekt hilft bei der Arbeitsplatzsuche und bereitet die Frauen auf Bewerbungsgespräche vor. Mit den gefertigten Näharbeiten finanzieren sich die Frauen größtenteils selber. So können von dem Erlös Studienreisen bezuschusst werden wie beispielsweise ein Besuch im Bundestag in Berlin. Deshalb freuen sich die Frauen auch besonders, dass sie bereits zum wiederholten Mal ihre Arbeiten in der Sparkasse ausstellen und auch verkaufen können. „Hier sind immer Menschen und viele kommen und schauen sich bei uns um“, freut sich Julia Duda. Noch bis zum 19. Dezember sind die Arbeiten in der Sparkasse während der Öffnungszeiten zu sehen. Und für besondere Wünsche oder bereits ausverkaufte Stücke nehmen die Frauen gerne Bestellungen entgegen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen