zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 21:49 Uhr

Kult: Freitag brennt wieder der Rhin

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2015 | 16:28 Uhr

Die Langzeit-Wettervorhersage: Null Prozent Regen, heiter bis wolkig, elf Grad. Wenn dem wirklich zu glauben ist: Beste Voraussetzungen für die Mitglieder des Wildnis-Clubs, wenn sie ihr Event „Rhin in Flammen“ starten. Traditionell am letzten Freitag der Herbstferien, also am 30. Oktober, ist es wieder so weit. Dann wird ab 18.30 Uhr der Weg auf beiden Seiten des Rhins vom Poppenhuus bis zur Hühnerbrücke in flammend-bunte Farben getaucht.

Was den Laternenumzug so einmalig macht, ist die Kombination Feuer und Wasser. Denn auf dem Rhin begleiten die Laterneläufer fantasievoll bunt beleuchtete Kanus. Die Veranstalter erwarten erneut eine hohe Zahl Besucher. In den zurückliegenden Jahren sollen meistens mehrere hundert Personen teilgenommen haben. „Das ist auch eine total schöne Stimmung und Atmosphäre“, sagt dazu Poppenhuus-Wirtin Maren Haijenga, die zusammen mit Silke Ramacher, Klaus Hinrichs und vielen Helfern dieses Event organisiert. Allerdings steht auch der Sicherheits-Gedanke mit im Fokus: „Wir werden keine Fackeln an Kinder und Jugendliche ausgeben“, sagt Klaus Hinrichs und begründet dies mit der leicht unübersichtlichen Menschenansammlung. Dafür beleuchten wieder Fackeln und Feuerkörbe auf den Grundstücken der Anlieger den Laternenumzug.

Musikalisch begleitet werden die Laterneläufer vom Spielmannszug Borsfleth und von der Olen Stadtkapell aus Glückstadt. Spektakulärer Abschluss: Die Feuerwehr Engelbrechtsche Wildnis zündet wieder Leuchtvulkanos am Rhinufer. Die Kinder sollten Laternen mitbringen, für sie gibt es zum Ausklang leckeres Naschwerk, und gemeinsam mit den Erwachsenen können sie den Umzug mit Wurst vom Grill ausklingen lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen