Künstler der Region helfen dem Bunten Kreis

izskoflorianlindemann
1 von 2

shz.de von
21. Mai 2015, 10:00 Uhr

Diabetes Typ 1 – er komme immer häufiger bei Kleinkindern vor, die aber die Symptome nicht eindeutig benennen könnten, erklärt Angelika Perlett, Leiterin beim Bunten Kreis Westholstein. „Es ist wichtig, die Eltern in diesen Fällen gut zu schulen, damit sie rechtzeitig und richtig reagieren können.“ Es ist einer von vielen Bereichen, in denen die Nachsorge-Einrichtung Familien zur Seite steht.

Viele Hilfen werden von den Krankenkassen nicht übernommen, die Arbeit der Mitarbeiter ist kostenlos und wird zu einem großen Teil aus Spenden finanziert. Daher gibt es ein Benefizkonzert im Theater Itzehoe am Sonnabend, 23. Mai, um 19.30 Uhr. Dabei sind die Band „Glasstone“, Fiona und Britta Glatki, Florian Lindemann (Foto), „De Molenkieker“ Glückstadt, Richard Rossbach und Dörte Scharff, der Popchor „Sing!For Fun“ sowie die Cheerleader der Panthers aus Krempe auftreten. Moderator ist Kreispräsident Peter Labendowicz, Schirmherr beim Bunten Kreis.
>

Karten für 15 Euro plus Gebühr im Theater, im Klinik-Kiosk, beim Stadtmanagement, bei der Sparkasse Westholstein und der Deutschen Bank.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen