Küchenbrand schnell gelöscht

von
23. Juli 2015, 17:16 Uhr

„Starke Rauchentwicklung in der Wohnung, Brauerstraße, Menschenleben in Gefahr!“ Diese Meldung ließ am gestrigen Donnerstag gegen 12.45 Uhr Schlimmes vermuten. Feuerwehr, zwei Rettungswagen und die Polizei fuhren zum Einsatzort. Aufgrund der gemeldeten Lage war auch die Wehr aus Wrist mit Atemschutzgeräteträgern alarmiert worden. Bewohner vor Ort konnten jedoch schnell Entwarnung geben. Ein Feuer in der Küche im Dachgeschoss war bereits von Nachbarn mit Pulverlöschern und Wasser gelöscht worden. Dabei erlitt der Bewohner der oberen Wohnung leichtere Verletzungen, die im Rettungswagen behandelt wurden. Grund der Flammen: Das Essen in einem Topf auf einer eingeschalteten Herdplatte hatte sich entzündet. Die Einsatzkräfte der Wehr Kellinghusen beschränkten sich auf die Nachkontrolle unter Atemschutz und lüfteten die Räume mit einem Hochdrucklüfter. Die Mannschaften aus Wrist konnten ihre Anfahrt abbrechen und zum Stützpunkt zurückkehren.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen